Wie könnte dein gesundes Frühstück aussehen?

Die Antwort ist gar nicht so einfach, denn für jeden sieht ein gesundes Frühstück ein wenig anders aus. Es gibt Menschen, die in der Früh noch gar keinen Hunger haben, andere wachen schon mit knurrendem Magen auf und freuen sich riesig auf ihr Frühstück.

Dazu gesellen sich verschiedene Meinungen: Das Frühstück soll einerseits die wichtigste Mahlzeit des Tages sein, andererseits sollte man darauf verzichten, weil sich der Körper morgens noch in der Entgiftungsphase befindet. Dies sorgt wirklich für Verwirrung.

Worauf sind diese Ansätze begründet?

Viele Rohköstler berufen sich auf die 3-phasige Einteilung der amerikanischen Lehre der Natural Hygiene (Natürliche Gesundheitslehre), deren Grundgedanken ist, dass der Mensch bei einer natürlichen Lebensführung ein Leben voller Vitalität und Gesundheit führen kann. Die wesentlichen Grundsätze wurden von Harvey und Marilyn Diamond in ihrem Buch „Fit for life“ aufgegriffen.

Ihre wesentlichen Grundsätze sind:

  • Berücksichtigung der natürlichen Körperzyklen für die Auswahl der Essenszeiten:
    • 4:00 – 12:00 Uhr Ausscheidungsphase, die der Entgiftung dient
    • 12:00 – 20:00 Uhr Aufnahmephase, Essenszeit
    • 20:00 – 4:00 Uhr Verwertungsphase
  • Priorisierung von wasserhaltiger Rohkost (Gemüse, Obst, Salate), da unser Körper zu 70 Prozent aus Wasser besteht
  •  
  • Beachten von Lebensmittelkombinationen

Die Berücksichtigung dieser Zyklen ist eine wunderbare Möglichkeit, die Verdauung und die Entgiftung des Körpers zu unterstützen, ein Maximum an Energie zu erreichen und besser und gesünder zu schlafen.

Trotzdem muss es nicht für jeden die optimale Lösung sein, ohne Frühstück in den Tag zu starten oder viele Regeln zu beachten. Viele Rohköstler lieben es, den Tag mit einem leckeren Frühstück zu beginnen.

Nachfolgend zeigen wir eine reiche Auswahl an rohköstlichen Frühstücksalternativen auf, für alle

  • die morgens gerne wenig essen und lieber entgiften wollen oder
  • morgens gerne eine sättigende Mahlzeit lieben.

Unterstützung der Ausscheidungsphase

Wasserreiche und leicht verdauliche Mahlzeiten stören die Ausscheidungs- und Entgiftungsphase unseres Körpers nicht gravierend bzw. können sogar unterstützend wirken.

In Frage kommen:

Wasser mit Zitrone – macht basisch und wirkt stoffwechselaktivierend.

Frisches Kokoswasser – liefert reichlich Mineralstoffe.

Frisch gepresste grüne Säfte – sind nährstoff- und enzymreich grüne Smoothies – sind nährstoffreich und machen satt. Sehr empfehlenswert ist der Lemon-Ginger-Blast.

Reife Früchte – sind morgens eine leichte Mahlzeit.

 

Sättigende Frühstücksideen

Nachfolgend findest du verschiedene Frühstücksrezepte, die satt machen:

Chiasamen enthalten reichlich Omega-3-Fettsäuren und wertvolles Protein. Sie sind leicht verdaulich und machen anhaltend satt.

 

Rohkostbrot mit rohköstlichen Marmeladen

Marmeladen ungekocht sind im Handumdrehen fertig und schmecken grandios ♡

Frühstücks-Crunchy

Das Frühstückscrunchy ist ein Basic für die ganze Familie. Es enthält kein Getreide, dafür wertvolle Samen, knackige Nüsse, viel Kokos und köstliche Apfelchips!

Nuss- oder Samenmilch

Mandelmilch, Hanfsamen-, Kokos- oder Cashewmilch, probiere dich durch!

 

Rohköstliches Buchweizen-Porridge

Buchweizen wird über Nacht eingeweicht und morgens mit Früchten deiner Wahl und einer Dattel gemixt ♡

Overnight-Oats

Über Nacht eingeweichter Haferschrot kann morgens mit reifen Früchten kombiniert werden ♡

Jetzt bist du an der Reihe:

  • Welches Frühstück wird oder ist bereits dein Lieblingsfrühstück?
  • Was geht dir leicht von der Hand?
  • Welches Frühstück tut dir gut?
  • Oder hast du ganz eigene Frühstücksideeen?

Ich freue mich über dein Feedback im Kommentar!

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

2 Kommentare

  1. Yvonne

    Danke für die schöne Gegenüberstellung.
    Mein Favorit ist das Porridge von nordisch roh, wobei ich es auch an meine Verhältnisse angepasst habe.
    Ansonsten esse ich gern Obst mit Mandelmus und Hanfsamen.

    Antworten
  2. Ulrike Eder

    Danke für dein Feedback ♡ liebe Grüße Ulrike

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

XMAS SPEZIAL! Hole dir jetzt die 5 Rohkost Rezepte für Weihnachten.

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!