Rohköstliches Buchweizen-Porridge

Das rohköstliche Buchweizen-Porridge ist ein wunderbar leckeres Frühstücksgericht und für all jene geeignet, die am Morgen eine sättigende und wärmendene Mahlzeit lieben.

Genau für deine Konstitution passend

Vielleicht wunderst du dich schon länger, wie es sein kann, dass wir alle so unterschiedliche Essensvorlieben haben. Die Freundin verzichtet ganz auf das Frühstück, der Partner mag es morgens schon deftig und du fühlst dich einfach so wohl mit einem wärmenden Porridge. Wie kann das sein? Eine sehr hilfreiche Erklärung dazu finden wir in der Philosophie des Ayurveda. Wenn dich das näher interessiert, dann kannst du das Thema  >> HIER vertiefen.

Buchweizen

  • ist gluten- und lektinfrei
  • reich an Mineralstoffen, Vitaminen und  hochwertigem Eiweiß
  • förderlich bei Bluthochdruck und Diabetes
  • eine tolle Alternative bei Glutenunverträglichkeit

GANZ BESONDERS WERTVOLL IST GEKEIMTER BUCHWEIZEN

Durch den Keimprozess

  • explodieren die Vitalstoffe
  • die Enzyme erwachen
  • die Proteine werden leichter verdaulich
  • die Keimlinge werden basisch verstoffwechselt

Nachfolgend stelle ich das Buchweizen-Porridge in 2 Variationen vor:

  • Buchweizen-Porridge mit Himbeeren
  • Buchweizen-Porridge mit Apfel-Zimt

Die Buchweizensamen in nachfolgenden Rezepten sind aktiviert, alles über gekeimten Buchweizen findest du in diesem Artikel:

Gekeimter Buchweizen – bekömmlich und nährstoffreich

ROHKÖSTLICHES BUCHWEIZEN-PORRIDGE

MIT HIMBEEREN


ZUTATEN

  • 100 g Buchweizen
  • 2-3 Datteln
  • 1 Prise Vanille
  • 100 g Himbeeren, ggf. gefroren
  • ein paar Himbeeren und etwas Hanfsamen als Topping

ZUBEREITUNG

  1. Buchweizen über Nacht in Wasser einweichen.
  2. Morgens das Wasser abgießen, die Körner unter fließendem Wasser in einem Sieb spülen und abtropfen lassen.
  3. Buchweizen mit Datteln, Vanille, Himbeeren und evtl. 50 ml Wasser mixen – kurz oder etwas länger, je nachdem wie fein du den Frühstücksbrei haben möchtest.
  4. Mit Himbeeren und Kokosraspeln toppen.

ROHKÖSTLICHES BUCHWEIZEN-PORRIDGE

MIT MAULBEEREN


ZUTATEN

  • 100 g Buchweizen
  • 50 g Maulbeeren
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Zimt

ZUBEREITUNG

  1. Buchweizen über Nacht in Wasser einweichen.
  2. Morgens das Wasser abgießen, die Körner unter fließendem Wasser in einem Sieb spülen und abtropfen lassen.
  3. Buchweizen mit Maulbeeren und Zimt pürieren.
  4. Mit Maulbeeren, Kokosraspeln oder gekeimten Buchweizen toppen.

Wärmende Gewürze:

Wärmend von innen wirken außerdem Karamom, Anis und Kurkuma.

Buchweizen-Porridge

Alles über gekeimten Buchweizen findest du in diesem Artikel

Gekeimter Buchweizen – bekömmlich und nährstoffreich

 ♡

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ernährungsberaterausbildung roh-vegan

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

9 Kommentare

  1. Eva

    Liebe Ulrike, ich frage mich ob der Porridge zur Abwechslung auch mit anderen glutenfreiem „Pseudogetreide“ gelingt, wie z. B. Hirse? Oder sind andere Sorten weniger bekömmlich oder nährstoffreich? Vielen Dank für deine Meinung und herzliche Grüße, Eva

    Antworten
      • Eva

        Liebe Ulrike,
        vielen Dank für den Tipp! Ich habe den Buchweizen-Porridge heute ausprobiert und finde ihn sehr köstlich! Ich bin wirklich positiv überrascht… Da ich es nicht so süß mag, habe ich Heidelbeeren statt Rosinen genommen. Nun bin ich sehr gespannt ob meine Tochter ihn auch als gesunde Frühstücks-Alternative akzeptiert. Ganz liebe Grüße, Eva

        Antworten
  2. Claudia

    Liebe Ulrike,

    habe heute den Morgen mit Zitronenwasser begonnen und zum Frühstück das Buchweizenporridge mit Apfel und Zimt gemacht und es hat mich sehr begeistert. Ich stehe ja noch ganz am Anfang, aber bin positiv überrascht. Vielen herzlichen Dank für das alltagstaugliche Rezept.

    Meine Frage ist, ob die Rosinen auch eingeweicht werden können. Hatte bedenken ob mein Pürierstab das schafft. Hat aber gut geklappt.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Claudia, das ist eine prima Idee, die Rosinen auch gleich einzuweichen, so können sie sogar ihr Aroma besser entfalten 💛 LG Ulli

      Antworten
  3. Clara

    Hallo Ulrike,

    kann man das ,,Porridge“ auch mit gekeimten Buchweizen machen?

    Danke für Deine Antwort und viele Grüße
    Clara

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Clara, ja das ist sogar eine sehr gute Idee 🙂 ich wünsche dir gutes Gelingen, ganz liebe Grüße Ulrike

      Antworten
  4. Agnes

    Liebe Ulrike,
    wenn man gekeimten Buchweizen nimmt, wird dieser auch über Nacht eingeweicht?

    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Agnes,
      gekeimten Buchweizen müsstest du eigentlich gar nicht mehr einweichen.
      Das ist dann nur Geschmackssache. Ich würde es einfach ausprobieren, wie es dir am besten schmeckt.
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

roh-veganes Basiswissen

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!