Die transformative Wirkung von frisch gepressten Säften

Zum Thema der frisch gepressten Säfte lassen wir uns von dem umfangreichen Wissen und der Expertise von Dr. Norman Walker inspirieren. Als wahrer Pionier auf dem Gebiet der frischen Frucht- und Gemüsesäfte hat Dr. Walker sein gesamtes Leben der Erforschung einer gesunden Lebensführung gewidmet. Die beeindruckende Tatsache, dass er selbst ein Alter von 116 Jahren erreicht hat, spricht für die transformative Wirkung dieser Säfte.

Worin liegt ihre hohe Wirksamkeit begründet?

Bessere Energieeffizienz und Entlastung des Verdauungssystems

Wenn wir Gemüse als Ganzes verzehren, müssen die Mikronährstoffe in aufwändiger Verdauungsarbeit von den Pflanzenfasern getrennt werden. Dadurch wird ein großer Teil der Energie, welche wir durch die Nahrung erhalten, von unserem Körper für die Verdauungsarbeit und das Trennen der Wirkstoffe von den Fasern wieder verbraucht.

Während im frisch gepressten sind die groben Pflanzenfasern aussortiert sind, bleibt ein Großteil der löslichen Ballaststoffe im Saft erhalten. Die löslichen Ballaststoffe sind sehr wertvoll für unser Mikrobiom, da sie den Dickdarmbakterien als Futter dienen.

Hohe Bioverfügbarkeit und hohe Nährstoffdichte

Durch das Pressen von frischem Blattgrün, Gemüse oder Früchten werden die Zellwände der Pflanzenfasern aufgebrochen, die Fasern werden als Trester aussortiert und im verbleibenden Saft stehen unserem Körper hohe Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen, Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen zur Verfügung. Auf leeren Magen getrunken, können die Nährstoffe meist innerhalb weniger Minuten von unserem Körper aufgenommen werden.

Hydration und Entgiftung

Die ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit ist grundlegend für alle Stoffwechselvorgänge und es gibt eigentlich nichts, was in unserem Körper ohne Wasser passiert. Für unser Verdauungssystem ist es deshalb eine Wonne eine Fülle an Nährstoffen umspült von basenbildendem Pflanzenzellwasser zu erhalten. Das erleichtert Verdauungsvorgänge, Ausscheidung und ermöglicht Entgiftung.

Basenbildendes, mineralstoffreiches Pflanzenzellwasser unterstützt das Säure-Basen-Gleichgewicht in unserem Körper und ermöglicht den Abbau von Stoffwechselabbauprodukten und Toxinen. Diese entgiftende Wirkung wird durch Enzyme, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe wesentlich unterstützt.

drink the rainbow

Drink the Rainbow – entdecke die Kraft der Farben!

Je bunter wir unsere Nahrung gestalten, desto stärker profitieren wir von den positiven Effekte der Pflanzenfarbstoffe.

🥒 Das Chlorophyll im Grünen unterstützt den Aufbau neuer Blutzellen, wirkt reinigend und entgiftend, schützt vor krebserregenden Substanzen und fördert die Wundheilung.

🍋🍊 Die gelbe und orange Farbgebung in Obst und Gemüse kommt von Carotinoiden. Diese sind essentiell für Zellaufbau und Zellreparatur, stärken das Immunsystem und bieten Schutz gegen Krebs, Augenkrankheiten sowie vorzeitige Hautalterung.

🌶 Rotes Obst und Gemüse verdankt seine Farbe dem Lycopin. Lycopin kurbelt das Herz-Kreislauf-System an, wirkt belebend, fängt freie Radikale ab und hilft, Gefäßablagerungen, Krebs sowie der Haut- und Zellalterung vorzubeugen.

🍆 Blaue und violette Pflanzenstoffe, die Anthocyane, zählen zu den stärksten Antioxidantien der Natur. Sie schützen unsere Zellen vor vorzeitiger Alterung und Krebs, wirken entzündungshemmend und fördern die Sehkraft sowie das Gedächtnis.

Trinke frisch gepresste Säfte immer auf leeren Magen!

Frisch gepresste Säfte sollten nicht Teil einer Mahlzeit sein. Trinke sie am besten morgens als erste Mahlzeit, damit der Körper die Nährstoffe bestmöglich aufnehmen kann. Der Saft ist schnell verdaulich und es bildet sich Fuselalkohol, wenn er auf einer schweren Mahlzeit liegt oder mit diversen Zutaten kombiniert wird.

Lasse dir für den Verzehr des Saftes Zeit und versuche ihn zu kauen. So wird die Speichelproduktion angeregt und die Kohlenhydratverdauung kann bereits im Mund beginnen.

Von großer Bedeutung ist die Art des Auspressens

Wichtig ist eine schonende Pressung mit geringer Umdrehungszahl und minimaler Sauerstoffeinwirbelung. Deshalb empfehlen wir auf jeden Fall einen Entsafter mit Press-Schnecken. Dabei wird das Obst und Gemüse gepresst und gegen ein feines Sieb gedrückt.

Zentrifugal-Entsafter arbeiten mit sehr hohen Umdrehungsgeschwindigkeiten. Sie wirbeln während des Entsaftens zu viel Sauerstoff in den Saft und sind für eine nährstoffschonende Entsaftung weniger geeignet.

Wer keinen Entsafter hat, kann Säfte auch im Mixer herstellen und anschließend durch ein Sieb oder einen Nussmilchbeutel gießen.

frisch gepresste Säfte

Zubereitung und Anwendung

Wähle Blattgrün, Gemüse und Früchte von biologischem Anbau, nicht dass du statt eines Heilelixiers ein Giftcocktail zu dir nimmst. Ganz besonders nährstoffreich sind Wildkräuter.

Blattgrün, Gemüse und Früchte können einzeln entsaftet oder kombiniert werden.

Walkers Topzutaten für frisch gepresste Säfte sind Karotten, Stangensellerie, Rote Bete, Gurken, Löwenzahn, Endivien, Fenchel, Spinat, Petersilie, jegliche Art Blattgrün, Kohlgemüse, Sprossen, Apfel, Zitrone, Orange und Grapefruit.

Da wir mittlerweile, auch in Biomärkten, fast nur noch Hybridfrüchte erhalten, toppt Dr. Switzer frisch gepresste Säfte mit Wildpflanzen wie Giersch, Brennnessel, Löwenzahn, Bärlauch uvm.

Unsere Rezeptideen:

Hippocrates Microgreen Saft
frisch gepresster Rotkohlsaft
Kurkuma-Ingwer-Shot

 

Weitere Gemüsesaft-Variationen:

  • 2 Stück Stangensellerie, 1 Gurke
  • 2 Handvoll Blattgrün (Brennnessel, Giersch, Spinat, Petersilie, …), 1 Gurke, 1 Zitrone
  • 2 Rote Bete, 1 Apfel, 1/2 Zitrone, 1 kleines Stück Ingwer
  • 3 Karotten, 2 Orangen, 1 kleines Stück Kurkumawurzel
  • 1/2 Melone, 2 Handvoll Lindenblätter
  • 1 Handvoll Spitzwegerich, 1 Orange, 1 kleines Stück Kurkumawurzel

Haltbarkeit

Wir empfehlen nur so viel Saft auf einmal zu entsaften, wie direkt getrunken werden möchte. Die meisten der in frisch gepressten Säften enthaltenen Vitalstoffe sind empfindlich gegenüber Sauerstoff, Hitze und Licht. Deshalb empfiehlt es sich, den Saft möglichst direkt nach der Pressung langsam und schluckweise zu trinken. So kannst du am besten von der Nährstofffülle profitieren.

Wenn der Saft gelagert werden soll, dann ist es wichtig, diesen dunkel am besten in einer geschlossenen Glasflasche im Kühlschrank aufzubewahren. Zitrone und Ingwer helfen, um die Oxidation zu reduzieren.

Fazit

Jede Mahlzeit, die durch einen frisch gepressten Saft ersetzt wird, bedeutet für deinen Körper ein Geschenk, in Form einer Nährstofffülle und einer Pause von der Verdauungsarbeit.

Deshalb, gönne deinem Körper regelmäßig eine Saftmahlzeit, einen Safttag oder eine Saftfastenkur und freue dich über die innere Reinigung und die daraus resultierende geistige Klarheit!

Hole dir hier Anregungen und variiere nach deinen Geschmacksvorlieben.

Weitere Rezeptideen findest du unter der Rubrik Smoothies & Säfte

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen und deine Gesundheit auf ein höheres Level heben möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ernährungsberaterausbildung roh-vegan

Ulrike Eder
Ulrike ist Heilpraktikerin (psych.), Ernährungsberaterin, Hippocrates Lifestyle Medicine Coach und Phytotherapeutin. Zusammen mit ihrem Mann Jürgen leitet sie die Ernährungsberater-Fernausbildung der Deine Ernährung Akademie.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

roh-veganes Basiswissen

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!