Heavy Metal Detox Smoothie

Der Heavy Metal Smoothie (HMDS) ist ein Smoothie zum Löffeln, in welchem die fünf Schwermetallentgifter Koriander, Heidelbeeren, Spirulina, Gerstengrassaftpulver und Dulse optimal aufeinander abgestimmt sind, um Schwermetalle in allen Winkeln des Körpers zu mobilisieren und auszuleiten.

Schwermetalle verursachen die unterschiedlichsten Probleme in unserem Körper. Wenn sie im Darm sitzen, hat man mit ziemlicher Sicherheit oft Verdauungsprobleme, wenn sie im Kopf sitzen, leidet man beispielsweise häufig an Migräne und wenn sich Kupfer in der Leber befindet, kann dies die Ursache für Schuppenflechte, Rosazea oder ein Ekzem sein.

Lasst uns die wichtigsten Zutaten genauer betrachten:

Wilde Heidelbeeren

Wilde Heidelbeeren (Blaubeeren), nicht zu verwechseln mit Kulturheidelbeeren, sind bekannt wegen ihres außerordentlichen hohen Gehaltes an Anthocyane, dem blauen Pflanzenfarbstoff. Anthocyane gehören zu den kraftvollsten Antioxidantien der Natur. Wilde Blaubeeren können Schwermetalle ausleiten und die Leber bei ihrer Arbeit unterstützen. (sie können über das ganze Jahr gefroren im Bio-Supermarkt gekauft werden).

Koriander

Dieses Kraut erreicht in unserem Organismus auch schwer zugängliche Stellen. Es ist ein erstklassiges Mittel, um den Körper und insbesondere das Gehirn von Schwermetallen zu befreien, da ihm nachgesagt wird, dass das lebendige Pflanzenzellwasser des Korianders die Blut-Hirn-Schranke überwinden kann.

Gerstengrassaftpulver

Gerstengrassaftpulver zieht Schwermetalle aus Milz, Darm, Bauchspeicheldrüse und dem Fortpflanzungssystem und bereitet sie für die Ausscheidung durch Spirulina vor.

Spirulina

Anthony William empfiehlt die hawaiianische Spirulina. Sie soll Schwermetalle aus Gehirn, Zentralnervensystem und Leber ziehen und absorbieren, damit sie ausgeschieden werden können.

Dulse-Algen

Dulse-Algen, auch Lappentang genannt, binden Quecksilber, Blei, Aluminium, Kupfer, Cadmium und Nickel. Dulse dringt in tief verborgene Stellen des Verdauungstraktes und des Darms vor, sucht nach Quecksilber und sorgt dafür, dass es tatsächlich den Körper verlässt.

 HEAVY METAL DETOX SMOOTHIE
das Originalrezept


ZUTATEN

  • 2 reife Bananen
  • 2 Cups wilde Blaubeeren (entspricht ca. 250 g)
  • 1 Cup Koriander (ca. 40 g)
  • 200 ml frisch gepresster Orangensaft (ca. 3 Orangen)
  • 1 TL Gerstengrassaftpulver
  • 1 TL hawaiianische Spirulina
  • 1 EL Dulse Algen
  • Wasser nach Bedarf

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer mischen und genießen. Wenn du ganz wenig oder gar kein Wasser hinzufügst, kannst du den Smoothie löffeln.

Zum Nachmachen vorgestellt HIER von Katja Petek.

 

Heavy Metal Detox Smoothie

Hinweis:

Der Mineralstoffreichtum, die spezifischen Wirkstoffe und die Fettfreiheit sind sehr wirkungsvoll, entgiftend und heilend. Die Smoothie-Menge ist relativ groß und der Smoothie wirkt eher kühlend. Je nach Reaktion und persönlichem Bedürfnis kann es sinnvoll sein, mit einer kleineren Menge zu starten. Der HMDS kann für den Zeitraum einer Reinigungkur oder auch länger verzehrt werden.

Anthony William empfiehlt den fettfreien Vormittag

Unsere Leber entgiftet vor allem vormittags. Dies kann sie allerdings nicht, wenn sie Fett verdauen muss. Dann muss sie Gallenflüssigkeit produzieren und sich um das Fett im Blut kümmern. Anthony empfiehlt deshalb bis 14 Uhr Fette jeglicher Art zu meiden. Als noch besser erachtet er den Fettkonsum auf das Abendessen zu verlegen und den ganzen Tag über fettfrei zu bleiben.

Die optimalen Vormittag haben wir in der „Die Morgenroutine nach Anthony William„beschrieben.

Morgenroutine nach Anthony William

 

 

Weitere Artikel zum Ernährungsansatz nach Anthony William:

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ernährungsberaterausbildung roh-vegan

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

roh-veganes Basiswissen

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!