Heavy Metal Detox Smoothie

Der Heavy Metal Detox Smoothie (HMDS) nach Anthony William ist ein Smoothie, in welchem die fünf Schwermetallentgifter Koriander, Heidelbeeren, Spirulina, Gerstengrassaftpulver und Dulse optimal aufeinander abgestimmt sind, um Schwermetalle in allen Winkeln des Körpers zu mobilisieren und auszuleiten.

Schwermetalle verursachen die unterschiedlichsten Probleme in unserem Körper. Wenn sie im Darm sitzen, hat man mit ziemlicher Sicherheit oft Verdauungsprobleme, wenn sie im Kopf sitzen, leidet man beispielsweise häufig an Migräne und wenn sich Kupfer in der Leber befindet, kann dies die Ursache für Schuppenflechte, Rosazea oder ein Ekzem sein. Wer ist da nicht daran interessiert, diese Übertäter wieder auszuleiten?

Lasst uns die wichtigsten Zutaten genauer betrachten:

Wilde Heidelbeeren

Wilde Heidelbeeren (Blaubeeren), nicht zu verwechseln mit Kulturheidelbeeren, sind bekannt wegen ihres außerordentlichen hohen Gehaltes an Anthocyane, dem blauen Pflanzenfarbstoff. Anthocyane gehören zu den kraftvollsten Antioxidantien der Natur. Wilde Blaubeeren können Schwermetalle ausleiten und die Leber bei ihrer Arbeit unterstützen.
(Wilde Blaubeeren können über das ganze Jahr gefroren im Bio-Supermarkt gekauft werden).

Koriander

Dieses Kraut erreicht in unserem Organismus auch schwer zugängliche Stellen. Es ist ein erstklassiges Mittel, um den Körper und insbesondere das Gehirn von Schwermetallen zu befreien, da ihm nachgesagt wird, dass das lebendige Pflanzenzellwasser des Korianders die Blut-Hirn-Schranke überwinden kann.

Gerstengrassaftpulver

Gerstengrassaftpulver zieht Schwermetalle aus Milz, Darm, Bauchspeicheldrüse und dem Fortpflanzungssystem und bereitet sie für die Ausscheidung durch Spirulina vor.

Spirulina

Anthony William empfiehlt die hawaiianische Spirulina. Sie soll Schwermetalle aus Gehirn, Zentralnervensystem und Leber ziehen und absorbieren, damit sie ausgeschieden werden können.

Dulse-Algen

Dulse-Algen, auch Lappentang genannt, binden Quecksilber, Blei, Aluminium, Kupfer, Cadmium und Nickel. Dulse dringt in tief verborgene Stellen des Verdauungstraktes und des Darms vor, sucht nach Quecksilber und sorgt dafür, dass es tatsächlich den Körper verlässt.

 HEAVY METAL DETOX SMOOTHIE
das Originalrezept


ZUTATEN

  • 2 reife Bananen
  • 2 Cups wilde Blaubeeren (entspricht ca. 250 g)
  • 1 Cup Koriander (ca. 40 g)
  • 200 ml frisch gepresster Orangensaft (ca. 3 Orangen)
  • 1 TL Gerstengrassaftpulver
  • 1 TL hawaiianische Spirulina
  • 1 EL Dulse Algen
  • Wasser nach Bedarf

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer mischen und genießen. Wenn du ganz wenig oder gar kein Wasser hinzufügst, kannst du den Smoothie löffeln.

Zum Nachmachen vorgestellt HIER von Katja Petek.

Heavy Metal Detox Smoothie

Hinweis:

Der Mineralstoffreichtum, die spezifischen Wirkstoffe und die Fettfreiheit sind sehr wirkungsvoll, entgiftend und heilend. Die Smoothie-Menge ist relativ groß und der Smoothie wirkt eher kühlend. Je nach Reaktion und persönlichem Bedürfnis kann es sinnvoll sein, mit einer kleineren Menge zu starten. Der HMDS kann für den Zeitraum einer Reinigungkur oder auch länger verzehrt werden.

Wenn du ein umfassendes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer pflanzenbasierten Ernährungsweise erlangen möchtest, fordere noch heute die Infobroschüre für unsere Fernausbildung zum Ernährungsberater an.

Infobroschüre Ausbildung Ernährungsberater

Anthony William empfiehlt den fettfreien Vormittag

Unsere Leber entgiftet vor allem vormittags. Dies kann sie allerdings nicht, wenn sie Fett verdauen muss. Dann muss sie Gallenflüssigkeit produzieren und sich um das Fett im Blut kümmern. Anthony empfiehlt deshalb bis 14 Uhr Fette jeglicher Art zu meiden. Als noch besser erachtet er den Fettkonsum auf das Abendessen zu verlegen und den ganzen Tag über fettfrei zu bleiben.

Die optimalen Vormittag haben wir in der „Die Morgenroutine nach Anthony William“ beschrieben.

Morgenroutine nach Anthony William
Ernährungsberaterausbildung roh-vegan

Ulrike Eder
Ulrike ist Heilpraktikerin (psych.), Ernährungsberaterin, Hippocrates Lifestyle Medicine Coach und Phytotherapeutin. Zusammen mit ihrem Mann Jürgen leitet sie die Ernährungsberater-Fernausbildung der Deine Ernährung Akademie.

Kommentare

36 Kommentare

  1. Sandria

    Habt Ihr eine Idee durch was ich Orangen ersetzten kann beim Heavy Detox smootie? Leider bekomme ich von Orangen immer Aften.

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Hallo Sandria,
      da die Orangen nicht Teil der fünf Schwermetallentgifter Koriander, Heidelbeeren, Spirulina, Gerstengrassaftpulver und Dulse ist, kannst du sie einfach durch eine andere Frucht ersetzten wie beispielsweise ein Apfel, eine Zitrone oder eine Birne.
      Herzliche Grüße
      Ulrike

      Antworten
    • Anita

      Wieviel Tropfen der Koriander Tinktur würden dann ca. 40 g frischer Blätter entsprechen?

      Antworten
  2. Dilek

    Hallo, kann ich auch Wasser anstatt Orangensaft nehmen?

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Hallo Dilek,
      ja du kannst den Orangensaft durch Wasser ersetzten oder auch erstatzlos weglassen, dann erhältst du einen Smoothie zum Löffeln.
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Antworten
      • Hauser Christine

        Ich bekomme nach dem detox smoothie Krämpfe und Blähbauch.
        Danke für einen Ratschlag.

        Antworten
        • Ulrike Eder

          Liebe Christine,
          es ist schwierig, ohne genauere Angaben zu Gesundheitszustand und Ernährung eine gute Empfehlung zu geben. Dennoch ist es wahrscheinlich zunächst sinnvoll, die Menge zu halbieren und den Smoothie nicht zu kalt zu essen und gut einzuspeicheln. Vielleicht bringt das schon eine Verbesserung.
          Liebe Grüße
          Ulrike
          🌱 🌿 💚

          Antworten
      • Sabine

        Hallo, wenn man die Orangen weglassen kann, kann man dann auch die Bananen weglassen?

        Antworten
        • Ulrike Eder

          Ja, die Bananen kannst du weglassen oder durch eine andere Frucht ersetzen.

          Antworten
  3. bettina

    Gibt es für den frischen Koriander ein Alternative?L.g Bettina

    Antworten
    • Sabine

      Liebe Bettina!

      Ich muss täglich morgens nüchtern ein Schilddrüsenhormon einnehmen. Stört das die Wirkung des Zitronen,-oder Selleriesafts, wenn ich alles danach trinke?

      Liebe Grüße
      Sabine

      Antworten
      • Ulrike Eder

        Hallo Sabine,
        nein, das Medikament und der Zitronen- und Selleriesaft wirken völlig unterschiedlich. Deshalb kannst du diese danach trinken und allmählich die Ernährung umstellen, vielleicht sogar mit dem Ziel das Medikament (in Absprache mit deinem Arzt) langsam auszuschleichen.
        Liebe Grüße
        Ulrike

        Antworten
  4. Georgi

    Hallo,

    Wie lange trinkt man diese Smoothie?

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Hallo Georgi,
      das ist sehr individuell. Ganz nach persönlicher Befindlichkeit und Ziel kann der Smoothie von einer Woche bis zu einem Jahr getrunken werden. So kann ich dir dazu leider pauschal keine Empfehlung geben.
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Antworten
  5. Eflo

    Hallo,

    was wäre ein Ersatz für Dulse?

    Vielen Dank
    Eflo

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Hallo Eflo,
      möglich wäre eine andere Rotalge zu verwenden, wie die Norialge zum Beispiel. Dennoch um die Wirkung zu erzielen, die Anthony William beschreibt, würde ich bei der Dulse bleiben. Falls sie dir im Smoothie nicht schmeckt, kannst du sie auch am gleichen Tag über deinen Salat oder ein anderes Gericht streuen.
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Antworten
  6. Bettina

    Ich hatte eine Schilddrüsenüberfunktion mit Morbus Basedow. Ich bin sehr unsicher mit den Algen, da sie sehr viel Jod enthalten. Viel Jod solltem an da nicht zu sich nehmen. Spirulina geht, aber was mache ich mit der Dulse? Gibt es da eine Alternative?

    Antworten
    • Michaela Schütz

      Hallo,
      ich lebe die Morgenroutine von Anthoni William seit ca. 3 Wochen und möchte eine Reinigungskur zukünftig zweimal im Jahr für 14 Tage machen. was empfiehlt ihr, wie oft man eine Reinigungskur durchführen sollte? Und kann man die Morgenroutine auch auf ein- bis zwei Tage die Woche legen, bzw. reicht das auch aus? Momentan bekomme ich leider nirgends Selleriestangen und fruschen Koriander auch nicht. Daher frage ich, ob es auch 1- 2 mal die Woche ausreicht. lg Michaela

      Antworten
      • Ulrike Eder

        Liebe Michaela,
        die Häufigkeit der Reinigungskur ist sehr individuell zu empfehlen. Das ist schwer pauschal zu sagen. Aber zweimal im Jahr für 14 Tage das ist auf jeden Fall gut. Wenn du die Morgenroutine 1-2 mal die Woche machen möchtest, dann ist die Wirkung gering. Alternativ zum Sellerie, kannst du auch Gurkensaft trinken.
        Liebe Grüße
        Ulrike

        Antworten
        • Michaela

          vielen Dank Ulrike für die Rückmeldung.

          Aktuell sind die Zutaten für den Detox Drink auch sehr teuer. Dauerhaft kann ich es mir aus finanzieller Sicht nicht leisten und der Sellerie kostet in Bio Qualität auch mittlerweile 2,50€ . Da ist da vielleicht das Gurkenwasser eine Alternative. Muss ich beim Gurkenwasser was beachten, oder gibt es ein spezielles Rezept dazu?

          Antworten
          • Ulrike Eder

            Eine Bio-Gurke kostet mittlerweile auch 2 Euro, daher kannst du leider nicht viel sparen. Gurken kannst du pur oder mit Sellerie kombiniert trinken.
            Liebe Grüße
            Ulrike

    • Wiebke

      Hallo ich nehme morgens schon Thyronajod aufgrund Schilddrüsenüberfunktion, wäre Dulse dann nicht zuviel zu dem Jod?

      Antworten
      • Ulrike Eder

        Hallo Wiebke,
        ich würde die Dulsealge ganz langsam einschleichen und vielleicht kann du durch die Morgenroutine nach AW eine gesundheitliche Verbesserung erfahren und dann lieber Thyronajod in Rücksprache mit deinem Arzt ausschleichen.
        Liebe Grüße
        Ulrike

        Antworten
  7. Natalia

    Ist es ratsam den Smoothie während der Stillzeit zu trinken oder könnte man das Gegenteil bewirken, also eine höhere Belastung der Muttermilch, da die Schwermetalle erstmal über den Blutkreislauf transportiert werden, bevor sie angeleitet werden?

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Natalia,
      um abzuschätzen, wie viele Gifte mobilisiert werden, kommt es mit darauf an, ob du davor schon entgiftet hast oder zum erstemal eine Entgiftungsmaßnahme durchführst. So oder so, ich würde dir eher abraten den HMDS während der Stillzeit zu trinken. Eine gute Möglichkeit wäre es jedoch, den Koriander gegen ein ein mildes Blattgrün auszutauschen. Die anderen Schwermetallentgifter wie Blaubeeren, Weizengrassaftpulver, Dulsealgen und Spirulina wirken etwas milder.
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Antworten
  8. Alice

    Das klingt alles sehr interessant und ich würde es gerne probieren mit Selleriesaft und dem Detoxsmootie. Meine Leber ist bereits „fast“ in Ordnung, d.h. bei der Untersuchung zeigte sich nur eine diskrete Verfettung. Meine Frage ist: Wie lange sollte man die Morgenroutine durchführen und wie lange/oft die Detox Kur?

    Beste Grüße

    Alice

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Alice,
      dazu macht Anthony William keine allgemeine Vorgabe. Vielleicht sind 2 Wochen ein guter Einstieg und dann empfehle dich dir, dass du selber für dich spürst, ob es dir gut tut, ob du die Kur länger praktizieren möchtest oder vielleicht eine Pause ansteht und du es später nochmal aufgreifst.
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Antworten
  9. Victoria

    Ist die Zutatenliste für eine Person alleine? Das kommt mir recht viel vor. Wie viel sollte ich täglich davon trinken?

    Lg

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Victoria,
      da stimme ich dir zu. Es ist tatsächlich die Zutatenliste für eine Person, du kannst die Menge aber auf deine Bedürfnisse anpassen und die Menge zum Beispiel zunächst halbieren.
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

roh-veganes Basiswissen

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!