Lebenswandelprogramm im Hippocrates Institute

von Wissen10 Kommentare

Wir (Ulrike und Jürgen) haben im Februar 2020 am dreiwöchigen Lebenswandelprogramm im Hippocrates Institute in Florida teilgenommen, eine Erfahrung über die wir gerne berichten:

Das Hippocrates Health Institute wurde 1956 von Ann Wigmore in Boston gegründet, nachdem sie selbst Heilung durch eine Ernährungsumstellung mit dem Fokus auf Weizengrassaft und enzymreiche Rohkost erfahren hatte. Einfließen ließ sie die Philosophie von dem griechischen Arzt Hippokrates, welcher bereits im 5. Jahrhundert den Körper als Ganzes behandelte und den Selbstheilungsprozess im Wesentlichen über natürliche Ernährung aktivierte. Seine berühmte Aussage lautet:

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein“

1986 half Brian Clement das Institut nach Florida zu verlegen. Hier haben dann Brian und seine Frau Anna Maria Clement mit jahrelangem unermüdlichen Engagement ein mittlerweile hochmodernes Programm zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit entwickelt.

Was hat uns zu diesem Besuch bewogen?

Glücklicherweise haben wir keinen wirklichen Leidensdruck, unsere Hauptmotivation war es, diese in dieser Art einmalige Einrichtung kennenzulernen und uns weiterzubilden, um die von uns bei „Deine Ernährung“ angebotene Fernausbildung zum Ernährungsberater um die dabei gewonnenen Erkenntnisse zu erweitern. Darüber hinaus konnte Ulrike ihre Ausbildung zum Hippocrates Lifestyle Medicine Coach mit dieser Praxiserfahrung abrunden.

Was macht das Hippocrates Institute so einzigartig?

Das Hippocrates Health Institute bietet auf einem ca. 20 Hektar großen tropisches Parkgelände Unterkunft für ca. 150 Gäste. Neben dem dreiwöchigen Lebenswandelprogramm werden auch spezielle Programme zur Gewichtsreduzierung und für Krebskranke angeboten. Einzigartig ist die Komplexität des Angebots, in welchem alle für eine Aktivierung der Selbstheilung wichtigen Aspekte in einem stimmigen Ganzen berücksichtigt sind:

Heilung beginnt im Geist

Brian Clement betont in seinen Vorträgen immer wieder, dass wahre Heilung im Geist beginnt. Die Qualität unseres Lebens hat viel damit zu tun, wie wir die Dinge bewerten und worauf wir uns konzentrieren. Mit diesem Hintergrund werden alle Menschen, die am Gesundheitsprogramm teilnehmen, angeregt, negative Denk- und Verhaltensmuster zu hinterfragen. So wie negative Gedanken und Gefühle unser Wohlbefinden beeinträchtigen, kann eine positive innere Ausrichtung unser Immunsystem und unsere Gesundheit stärken.

Darüber hinaus liegt der Fokus darauf, die Gäste aus ihrem stressigen Alltag oder aus angsteinflößenden Situationen herauszunehmen. Das außerordentlich gepflegte Gelände mit Wasserspielen und Meditationsmusik an vielen Plätzen verströmt eine einzigartige Atmosphäre der Ruhe und des Einklangs. Die vielen liebevollen Mitarbeiter, ob Therapeuten, Sport- oder Yogalehrer, Küchenmitarbeiter oder Zimmermädchen vermitteln ein Gefühl des Aufgefangenseins.

Über allem steht die Philosophie der Eigenverantwortung, die für jede Besserung und Heilung die Grundlage bildet. Das bedeutet, dass man nicht geheilt wird, sondern im Hippocrates Health Institute die Grundlagen geschaffen werden, damit Selbstheilung möglich wird.

Förderung der Hydrierung

Eine gute Hydrierung ist für die Nährstoffversorgung und insbesondere in Entgiftungsphasen von großer Wichtigkeit. Sämtliche Stoffwechselprozesse laufen in wässrigem Milieu ab. Als Bestandteil des Blutes dient Wasser der Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und allen wichtigen Nährstoffen. Gleichzeitig werden Abfallstoffe über die Blutbahnen und insbesondere über die Lymphbahnen zu den Nieren zur Ausleitung transportiert.

In jeder Unterkunft und in allen Therapiehäusern steht destilliertes oder osmotisch aufbereitetes Wasser zur freien Verfügung. Zusätzlich wird Zitronensaft (um 8 Uhr) und grüner Saft (um 10 und um 16 Uhr) serviert. Weizengrassaft wird selbstständig in der Juice Bar gepresst.

Bis zur ersten Mittagsmahlzeit wird Saftfasten empfohlen. Nach Absprache kann allerdings in der Küche Nussmilch, rohes Buchweizen- und gekochtes Quinoaporridge und ab und zu ein Päckchen gemischte Nüsse und Samen bestellt werden. Das ist für all die Gäste gedacht, die mit heftigen Entgiftungserscheinungen reagieren oder mit der angebotenen Kost zu viel abnehmen.

Lebendige Nahrung

Während des Lebenswandelprogramms ist alles darauf ausgerichtet, den Stoffwechsel zu aktivieren und den körperlichen Reinigungsprozess anzuregen. Dabei spielen insbesondere Sprossen und Grünkraut, Biogemüse, Meeresalgen und Sauerkraut eine wichtige Rolle:

  • Sprossen und Grünkraut verfügen über einen außerordentlichen Nährstoff- und Enzymreichtum. Enzyme erhöhen die elektromagnetische Frequenz der Körperzellen und unterstützen den Körper durch ihre stoffwechselaktivierende Wirkung wesentlich bei der Entgiftung.
  • Frisches Blattgrün und Gemüse enthalten reichlich Mineralstoffe, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Chlorophyll in einem natürlichen Wirkstofffkomplex.
  • Meeresalgen fungieren unter anderem als Salzersatz und liefern reichlich Mineralstoffe, insbesondere Jod.
  • Etwas Sauerkraut zu jeder Mahlzeit versorgt den Darm mit probiotischen Kulturen.

So finden die Gäste zweimal täglich am Hippokrates-Buffet Lebensmittel in ihrer höchsten Form vor. Das Mittagsbuffet erfolgt von 12:30 bis 14:00 Uhr, das Abendbuffet von 17:30 bis 19:00 Uhr. Unter den Zutaten bilden acht bis zehn verschiedene Arten von Sprossen und reichlich Sonnenblumen-, Erbsen- und Buchweizengrün die Basis und sollen idealerweise 50 % der Mahlzeit abdecken. Dazu gibt es verschiedenes Blattgrün, Gemüse (Karotten, Erbsen, Spargel, Paprika, …), Oliven, Sauerkraut, Meeresalgenflocken, leckere Dressings und täglich wechselnde Extras wie Avocado, Cracker, Tacos oder eine kleine Beilage Gekochtes.

Donnerstag- und Sonntagvormittag werden Früchte serviert.

Mittwochs wird ein ganztägiges Gemüsesaftfasten empfohlen. Attraktion: Mittags wird bei Salsamusik eine junge Kokosnuss ausgegeben, die reichlich mineralstoffreiches Kokoswasser liefert.

Gesunder Schlaf

Das Hippocrates Institute zählt die gesunde Schlafhygiene zu einem wichtigen Grundpfeiler, um die Regeneration und Erneuerung der Zellen und einen ausgeglichenen Hormonhaushalt zu unterstützen. Auch daran ist gedacht: Hochwertige Matratzen, Bettdecken und Kopfkissen, alles in biologischer Qualität ermöglichen ein tiefes und entspanntes Schlafen.

Wärme- und Kältebehandlungen und Infrarotsauna

Laut Brian Clement ist jede Form von Sauna und Wärmetherapie gesundheitsfördernd, da durch das Schwitzen die Entgiftung über die Haut unterstützt werden kann. So gibt es für alle Gäste zu jeder Zeit und in nächster Nähe zur Unterkunft die Möglichkeit eine Infrarotsauna zu besuchen. Eine Poollandschaft lädt ein zum Sonnenbaden und ermöglicht wechselnde Bäder in Heiß- und Kaltbecken, Entspannung in einem warmen Solebecken und Schwimmen in einem Ozon-Wasserbecken.

Bewegung und Kraftsport

Körperliche Betätigung kann Herz-Kreislauf-Funktion, Knochengesundheit und Muskelkraft erheblich verbessern. Außerdem wird durch ausreichende Bewegung das Blut mit Sauerstoff angereichert und der Abtransport von Stoffwechselrückständen über Lymphbahnen, Atmung und Haut wesentlich verbessert. Ein breitgefächertes Bewegungsprogramm lässt jeden unter Zirkeltraining, Trampolinspringen, Yoga, Qi Gong, Krafttraining, Wassergymnastik uvm., jeweils unter Anleitung von hochqualifizierten Trainern, das für sich passende auswählen.

Wie läuft der Aufenthalt ab?

Das Hippocrates Village ist gut über die Flughäfen West Palm Beach (7 Kilometer entfernt) oder Miami (80 Kilometer entfernt) zu erreichen. Anreisetag ist sonntags, zwischen 10 und 12 Uhr wird eingecheckt und das Zimmer bzw. die kleine Wohnung bezogen. Es gibt unterschiedliche Zimmerkategorien, von sehr luxuriösen Villen über schöne Doppelzimmer bis hin zu Zimmern mit gemeinsamer Nutzung von Bad und WC. Am Nachmittag des Anreisetages findet eine Einführungsveranstaltung mit anschließender Führung und Einweisung in das Gelände statt.

In einem wöchentlich neu erscheinenden Programmheft sind alle Fitness-, Yoga- und Vortragsstunden übersichtlich aufgezeigt. Ab dann ist man eigenverantwortlich unterwegs und sollte Anfang der Woche die Termine für die inklusiven Behandlungen vereinbaren.

Zum Grundprogramm gehören:

  • Eine anfängliche Blutwertanalyse und zwei weitere Scanverfahren, welche die Grundlage für die ärztliche Grundberatung und die Therapieempfehlungen liefern.
  • Eine konsequente, frucht-, salz- und fettarme überaus üppige Rohkostversorgung und reichliches Getränkeangebot.
  • Uneingeschränkte Möglichkeit der Weizengraspressung (Empfehlung bis zu zweimal 30 ml täglich) in der Juice Bar.
  • Ein weitreichendes Bewegungsprogramm mit bis zu 6 verschiedenen Kurse täglich. Darüber hinaus gibt es einen Fitnessraum mit Gewichten und Geräten und ein Outdoor-Fitness-Center zur freien Benutzung.
  • Freier Zugang zur Infrarotsauna und in die chlorfreie Poollandschaft mit Sole- und Heiß-Kalt-Becken
  • Verschiedene Vorträge von Brian, Anna Maria und weiteren Therapeuten
  • Eine 25-minütige Stressbewertungssitzung und eine ergänzende 50-minütige Stressmanagement-Sitzung.
  • Verschiedene Behandlungen an ganzheitlichen Therapiegeräten der Energie-Medizin wie Magnet-Resonanz- oder Vibrationstherapien, Infrarot-Anwendungen, Sauerstoff-Therapien und viele mehr.
  • Wöchentlich eine Körpermassage.
  • Eine Colon-Hydro-Therapie.
  • Ein Irrigator für die empfohlenen Einläufe. Es werden in der Regel ein Einlauf und zwei Weizengrasimplantate (á 60 ml morgens und abends) empfohlen.
  • Supplement-Grundausstattung (Chlorellapresslinge, Probiotika, Enzyme, Vitamin B12 und D).
  • Kostenlose Waschmaschinenbenutzung.
  • In der dritten Woche erfolgt eine weitere Blutwertanalyse mit einem ärztlichen Abschlussgespräch.

Außerdem können nach entsprechender Beratung oder Vorliebe eine Vielzahl von aufpreispflichtigen Behandlungen dazu gebucht werden. Dieses Angebot reicht von Akupunktur, über B12- oder Glutathion-Injektionen, Hormonbehandlungen, Lymphmassagen bis hin zum Besuch im Schönheitssalon.

Für wen ist das Lebenswandelprogramm geeignet?

Das Lebenswandelprogramm im Hippocrates Institute ist grundsätzlich für alle geeignet, die Lust auf Sonne, Sprossen und eine Lifestyleoptimierung haben. Das Gelände, Verpflegung und Therapieangebot sind überwältigend. Wöchentlich steigen circa 20 Menschen aus allen Teilen der Welt neu in das Programm ein. Tatsächlich ist es so, dass die meisten Menschen diese Investition für sich erst mit einem gewissen Leidensdruck tätigen. Unter den Neuankömmlingen werden Diagnosen von Herz-Kreislauf-Beschwerden, Übergewicht, Diabetes, Multiple Sklerose, Krebs und anderes aufgezählt. Darüber hinaus sind auch einige Wiederholer dabei. Ihre Erfolgsgeschichten zeigen auf, dass ein Aufenthalt im Hippocrates Health Institute ihnen ein neues Leben geschenkt hat.

Unser Resümee

Wir empfanden den Aspekt der Eigenverantwortung für die Aufenthaltsgestaltung von großer Wichtigkeit. Diese wahrzunehmen startet mit Beginn der Lebenswandelwochen, denn das Angebot ist überwältigend und verlockend zugleich und für manch einen Rohkost-Neuling gegebenenfalls überfordernd. Es birgt Möglichkeiten von „den alten Trott fortzuführen“ bis dahin, dass die angestrebte Erholung in einen Behandlungsmarathon entgleist.

Immer wieder waren wir beeindruckt wie Brian und Anna Maria es geschafft haben, ein Programm in dieser Komplexität auf die Beine zu stellen. Die Organisation und ein Team von 150 Mitarbeitern sind bestens darauf ausgerichtet, dass sich die Gäste super wohl fühlen und alle für eine Reinigung und Stoffwechselbelebung wichtigen Aspekte auf hohem Niveau zur Anwendung kommen können.

Für uns waren die Lebenswandelwochen nach drei sehr arbeitsintensiven Jahren eine wunderbare Zeit der Entspannung und auf jeden Fall der passende Kick, um unseren Lifestyle fortan auch zu Hause zu optimieren:

  • Wir räumen ausreichend Zeit ein für mehr Bewegung in der Natur, mit Kraftsporteinheiten.
  • Vormittags führen wir das Gemüse-Saftfasten fort. Vorteile: Unterstützung der Ausscheidungsphase, der Hydrierung und Mineralisierung.
  • Unsere Ernährung ist reich an Sprossen, Grünkraut und Wildkräutern bei mindestens 80 Prozent Rohkostanteil.

 ♡  ♡  ♡

Wenn du dich für einen Aufenthalt im Hippocrates Institute interessierst, kannst du dich über das Kontaktformular an uns wenden. Wir unterstützen dich gerne.

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

10 Kommentare

  1. Margarethe Schulz

    Liebe Ulrike, lieber Jürgen,
    mit großem Interesse haben wir Euren Bericht gelesen. Es klingt echt spannend und Eure Erfahrung ist sicher wertvoll. Wir können bestimmt auch wieder davon profitieren.
    Auf den Bildern seid Ihr ja STRAHLEND GESUND, wie schön.
    Wir danken Euch für die Zusammenstellung des Beitrags.

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Margarethe,
      danke für deine Zeilen! Bis ganz bald auf ein Wiedersehen ♡ LG Ulrike

      Antworten
  2. Natali

    Wow! Das klingt toll. Da möchte man sofort auch hin und seinem Körper mal eine richtige Entgiftung schenken. Danke für den spannenden Bericht.

    Antworten
  3. petra kremer

    Hallo liebe Ulrike,
    wann darf ich denn euer Buch kaufen? Herzlichen Dank für den wundervollen Artikel,
    Petra Kremer

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Petra,
      wenn alles glatt läuft, ab nächste Woche. Info dazu folgt ♡ LG Ulrike

      Antworten
  4. Susanne

    Ich sollte auch nur Rohkost oder besser gesagt Gemüse Obst und Sprossen den ich leide unter Reizdarm doch wie mache ich das Tag täglich wenn man nicht so viel Geld hat im Monat

    S, Kettner

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Susanne,
      schlichte Rohkost ist nicht teuer, das täuscht. Ich habe seit langer Zeit keinen Bäcker oder Metzger betreten, was meinst du wieviel Geld ich dabei spare. Dafür kannst du große Mengen Gemüse auf dem Wochenmarkt kaufen. Probiere es aus ♡ LG Ulrike

      Antworten
  5. Ute

    Liebe Ulrike, vielen Dank für den detaillierten, umfassenden Bericht. Ich hoffe und wünsche, mir eines Tages auch einen Aufenthalt dort leisten zu können. Toll, dass es so eine tolle Einrichtung gibt.
    Auch ein herzliches Dankeschön für deine Arbeit und die vielen tollen Rezepte. Ich hoffe, nach einem 9-tägigen Fasten im April meinen Rohkostanteil wieder signifikant steigern zu können, nachdem ich in den letzten Monaten wieder etwas in die Kochkost abgerutscht bin. Liebe Grüße Ute

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Ute,
      ich danke dir sehr für dein Feedback ♡ weiterhin viel Freude mit der Rohkost!
      LG Ulrike

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Jetzt neu: Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!