Weizengrassaft

Dr. Brian Clement, Leiter des Hippocrates Health Institute, schwört auf die Heilkraft von Weizengrassaft. Zurückuführen sind die Kenntnisse auf Ann Wigmore, geboren 1909 in Litauen. Sie hatte das Wissen wiederum von ihrer Großmutter in Erinnerung gebracht, als sie von einer Krebserkrankung betroffen war. Durch die fortan von ihr praktizierte lebendigen Nahrung wurde sie wieder völlig gesund.

Heute wird die „Living-Food-Ernährung“ im Hippocrates Health Institute in Florida gelebt und therapeutisch angeboten.

Weizengras verfügt über eine enorme Fülle an Chlorophyll, Enzymen, Mineralstoffen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen und hat gleichzeitig das Potential zu entgiften und zu nähren wie kein anderes Lebensmittel. Frischer Weizengrassaft besteht zu etwa 70 Prozent aus Chlorophyll, wirkt reinigend und blutaufbauend und hat große Heilkraft auf unseren Körper.

Für den Eigenanbau sollten gut keimende Bio-Keimsamen verwendet werden, da sie über eine besonders hohe Keimfähigkeit verfügen. Außerdem kann zwischen Weizen, Gerste und Dinkel abgewechselt werden.

WEIZENGRASANBAU


  • Samen über Nacht in Wasser einweichen.
  • Am nächsten Tag gleichmäßig auf Bio-Anzuchterde verteilen, dünn Erde darüberstreuen und mit Wasser besprühen.
  • Es empfiehlt sich Weizen-, Dinkel- und Gerstesamen mit einer gleich großen Schale zwei Tage abzudecken, da sie Dunkelkeimer sind und bei Dunkelheit die Keimrate höher ist.
  • Die Schale ab dem 3. Tag abnehmen und ein- bis zweimal täglich besprühen. Die Erde soll dauerhaft feucht aber nicht nass sein. Nach 7 bis 10 Tagen mit einer Höhe von 15 bis 20 cm ist das Weizengras erntebereit.

Entsaftung

Für die Entsaftung des Weizengrases sollte idealerweise ein Entsafter mit einer langsam drehenden Pressschnecke verwendet werden, da diese weniger Sauerstoff einwirbeln. Stehen größere Mengen Weizengras auf einmal zur Verfügung, kann Weizengrassaft in kleinen Portionen eingefroren werden. Dieser ist zwar nicht ganz so wirksam wie frischer, der Nährstoffgehalt ist jedoch immer noch sehr hoch.

Anwendung

Es empfiehlt sich mit 30 ml Weizengrassaft täglich zu beginnen und idealerweise 15 bis 30 Minuten vor dem Frühstück auf nüchternen Magen zu trinken. So können die Nährstoffe optimal aufgenommen werden. Die Menge kann auf 60 ml täglich gesteigert werden.

 

Du bist dir noch nicht sicher, für welche Grassorte du dich entscheiden möchtest?

saftgras.de bietet frisches Dinkel-, Gerste- und Urweizengras zum Versand:

Dinkel:

  • Geschmack ist süß & kräftig
  • energiegebend, stärkend, nährend
  • für saftgras-Einsteiger

Gerste

  • Geschmack ist bitter & herb
  • entschlackend, entstressend, verdauungsanregend
  • für Liebhaber von Bitterstoffen

Roter Urweizen

  • Geschmack ist mild & süß
  • energiegebend, stärkend
  • für Weizenliebhaber

 

Weiteres zur Grünkrautzucht siehe Sonnenblumengrün und vieles mehr im Zimmergarten

Zubehör rund um die Anzucht und auch frische Weizengräser können bestellt werden bei saftgras.de

 

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen und deine Gesundheit auf ein höheres Level heben möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

2 Kommentare

  1. Ingrid

    Hallo ,
    Kann mir jemand einen Rat geben?
    Hab schon 5 mal versucht Weizengras zu ziehen . Hab mir dafür spezielle Schalen besorgt . Hab es mal mit und mal ohne Erde versucht . Jedesmal bildet sich so weißer Schimmel, nach einiger Zeit. Was mach ich falsch?
    Min freundlichen Grüßen Ingrid

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Ingrid,
      Schimmelbildung hat meist etwas mit zu viel Feuchtigkeit zu tun. Ablauf: Samen über Nacht einweichen, abspülen und abtropfen lassen, dann aussäen und mit Wasser besprühen. Nun abdecken. In Florida stellen sie einfach 2 Tage eine gleiche Schale auf bzw. in diese Schale, bis sie sich leicht hebt. Dann abdecken und täglich 1 – 2 mal mit Wasser besprühen. So müsste es klappen 🙂
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!