Wie lange hab ich mich über die kalten und kahlen Wintermonate nach frischem Grün gesehnt  –  und jetzt ging es plötzlich ratz fatz  –  die Wildkräutersaison ist eröffnet und wir befinden uns bereits mitten in einer Fülle von zartem Grün.

Ganz besonders liebe ich die ersten zarten Spitzchen des Gierschs.

Jetzt im Frühling schmecken die zarten Gierschblätter mild. Der Geschmack kommt einer Mischung aus Karotte und Petersilie nahe. Giersch ist sehr mineralstoffreich und besitzt 10-mal so viel Eisen, 5-mal so viel Vitamin A und 15-mal so viel Vitamin C wie ein Kopfsalat. Er gilt als entsäuernd, harnsäurelösend und entzündungshemmend und wird gerne bei Blasenentzündung, Rheuma und Gicht eingesetzt.

Heute stelle ich euch ein Giersch Pesto vor. Dem traditionellen Grundrezept nach besteht ein Pesto aus Basilikum, Pinienkernen, Knoblauch, Salz und Olivenöl sowie geriebenem Parmesan.

Eine perfekte Basis um als Rohköstler kreativ zu werden. Ich experimentiere beipielsweise gerne mit den verschiedensten Samen und Nüssen. Vielleicht kennst du ja bereits mein Hanfsamen Pesto.

Dieses Giersch Pesto habe ich mit Sonnenblumenkernen zubereitet. Genauso kannst du dafür zum Beispiel Mandeln, Cashewnüsse oder Pinienkerne verwenden – probiere einfach aus, was dein Herz begehrt.

WEITERE TIPPS

  • Wenn dir das Fettsäureverhältnis von Omega-6:3 wichtig ist, ist es tatsächlich die beste Option Hanfsamen zu verwenden. Sie verfügen über das optimale Verhältnis von 3:1. Sonnenblumenkerne schneiden in diesem Aspekt nicht so gut ab, sind aber insgesamt sehr nährstoffreich, insbesondere durch vorheriges Einweichen.
  • Sehr lecker wird das Pesto auch mit Mandeln. Diese empfehle ich dir auch auf jeden Fall davor über Nacht einzuweichen, am Morgen zu spülen und zu enthäuten. Durch das Einweichen läßt sie sich meist sehr gut lösen. Eingeweichte Mandeln schmecken sehr lecker und sind basisch.
  • Hefeflocken zaubern einen leicht käsigen Geschmack.

Hat dir das Video gefallen? Dann folge uns gerne auf You Tube. Hier geht’s zu unserem Kanal   „Deine Ernährung“.

GIERSCH PESTO


ZUTATEN

  • 3 Handvoll Giersch (ca. 50 g)
  • 5 – 10 Bärlauchblätter je nach Geschmack
  • 75 g Sonnenblumenkerne (über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 75 g Olivenöl
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 EL Hefeflocken (z. B. Edelhefeflocken von Dr. Ritter)
  • eine Prise Salz
  • eine Prise frisch gemahlener Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Giersch von groben Stilen befreien und je nachdem wo du sie gepflückt hast, gleich verwenden oder waschen.
  2. Sonnenblumenkerne mit Wasser spülen und gut abtropfen lassen.
  3. Alle Zutaten zusammen in der Küchenmaschine mit einem S-Messer fein hacken.
  4. Das Pesto in ein Glas füllen und die Oberfläche mit Öl bedecken, so bleibt es lange im Kühlschrank haltbar  –  falls noch etwas übrig bleibt!

Das Pesto schmeckt lecker zu Rohkost Crackern, Salaten oder Zucchininudeln. Ich muss mich da weniger mit Aufbewahren und Öl bedecken beschäftigen, da es bei uns sehr schnell aufgegessen ist.

REZEPTVARIATION

BÄRLAUCH PESTO


ZUTATEN

  • 3 Handvoll Bärlauch (ca. 50 g)
  • 1 Handvoll Giersch
  • 50 g Cashewkerne
  • 25 g Pinienkerne
  • 75 g Olivenöl
  • 2 EL Hefeflocken (z. B. Edelhefeflocken von Dr. Ritter)
  • eine Prise Salz
  • eine Prise frisch gemahlener Pfeffer

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten zusammen in der Küchenmaschine mit einem S-Messer fein hacken – fertig!

Giersch schwächt bei diesem Rezept die Schärfe des Bärlauchs etwas ab, so schmeckt es einfach wunderbar.

Ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Variation!

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

4 Kommentare

  1. veganverayoga

    Vielen Dank für das schöne Rezept, liebe Ulrike! Da weiß ich ja gleich, was ich am Wochenende zu tun habe: den Garten meiner Eltern vom Giersch zu „befreien“. Bestimmt sehen sie das Kraut in einem anderen Licht, wenn ich ihnen Pesto daraus zaubere!
    Liebe Grüße aus Hamburg, Vera

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Super, ich freue mich. Gutes Gelingen LG Ulrike

      Antworten
  2. Claudia

    Super Rezept – habe ich heute ausprobiert. Vielen Dank! Ich habe etwas mehr Bärlauch genommen.

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Ja, prima Idee! Ich habe auch schon geplant ein Bärlauchpesto zu machen und verwende Giersch um die Schärfe abschwächen. LG Ulrike

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Jetzt neu: Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

10 Jahre Rohkosterfahrung auf den Punkt gebracht.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!