Rohkost Zwetschgen-Streuselkuchen

Mit diesem Rohkost Zwetschgen-Streuselkuchen kannst du deine Gäste verblüffen, wenn du ihnen erzählst, dass er gar nicht gebacken ist und vielleicht gelangt der ein oder andere nach dem Genuss des Kuchens zu der Erkenntnis, dass es gar keinen Grund mehr gibt, einen Kuchen zu backen.

Durch die rohköstliche Zubereitung bleiben die Nährstoffe weitestgehend erhalten. Darüber hinaus ist der Kuchen glutenfrei, da der Teig auf der Basis von Mandeln und Buchweizen zubereitet wird. Weitere Infos zum Buchweizen findest du HIER.

Wir sind zur Zeit in der glücklichen Lage, dass unsere Zwetschgen im Garten reif sind und wir mit einer großen Ernte gesegnet sind. Im Wechsel bereiten wir Rohkost Zwetschgen-Streuselkuchen und Zwetschgenmarmeladen zu, um reichlich in den Genuss der leckeren und gesunden Zwetschgen zu kommen.

Zwetschgen sind eine Unterart der Pflaumen. Sie sind in der Regel etwas dunkler, kleiner und eher länglich und. Das gelbe Fruchtfleisch ist fester, trockener und hat einen süß-sauren Geschmack. Sie lassen sich sehr leicht vom Kern lösen und eignen sie sich prima für die Zubereitung von Kuchen.

 

Sie sind sehr vitamin- und mineralstoffreich, enthalten Provitamine A, B-Vitamine und die Vitamine C, E und K und auch Zink, Kupfer, Kalzium und Bor.

 

 Auch rentiert es sich einen Blick auf die Anthocyane zu werfen. Der Farbstoff sorgt für ihre blau-violette Farbe. Anthocyane wirken antioxidativ und können Übergewicht, Insulinresistenz, Bluthochdruck oder hohen Cholesterinwerten vorbeugen sowie Alterungsprozesse in unseren Gefäßen verlangsamen.

 

ROHKOST ZWETSCHGENMARMELADE


 

Für die Zwetschgenmarmelade werden 500 g Zwetschgen mit 5 Datteln gemixt – schon ist das Zwetschgenmus fertig. Für eine dickflüssigere Konsistenz kann 1 Esslöffel Flohsamenschalen dazugegeben werden.

Weitere rohköstliche Marmeladen findest du HIER.

Zwetschgenernte
Zwetschgenmarmelade

ROHKOST ZWETSCHGEN-STREUSELKUCHEN


ZUTATEN

für eine runde Form mit 26 cm Durchmesser bzw. eine rechteckige Form 24 x 24 cm:

TEIG

  • 200 g Mandeln
  • 150 g Datteln
  • 150 g Buchweizen
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Etwas Zitronenschale
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Xylit
  • 1 TL Kokosöl

BELAG

  • 800 g Zwetschgen
  • 1 Msp Vanille
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Datteln
  • 2 – 3 EL Flohsamenschalen

ZUBEREITUNG

  1. Alle Datteln, in Zitronensaft mit etwas Wasser verdünnt, 2 Stunden einweichen.
  2. Mandeln und Buchweizen zum Beispiel im Personal Blender fein mahlen. Ideal ist es gekeimten und wieder getrockneten Buchweizen zu verwenden, normaler Buchweizen ist auch möglich.
  3. Das Buchweizenmehl und 170 g des Mandelmehls mit den abgetropften Datteln und fein geriebener Zitronenschale in der Küchenmaschine mit dem S-Messer zu einem homogenen Teig verarbeiten. Wenn der Teig zu trocken ist, noch etwas von dem Zitroneneinweichwasser hinzugeben.
  4. Den Boden der Kuchenform mit einem Teelöffel Kokosöl einfetten und drei Viertel des Teiges als Boden in die Kuchenform drücken, den Rest für die Streusel aufbewahren.
  5. Für den Belag 300 g Zwetschgen klein schneiden und gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
  6. Die restlichen 500 g Zwetschgen, Vanille, Zimt und Datteln in der Küchenmaschine zu Pflaumenmus verarbeiten, im letzten Schritt die Flohsamenschalen hinzugeben, noch einmal kurz mixen und über die Zwetschgen geben.
  7. Den Rest des Teiges unter Zugabe von 30 g Mandelmehl, Zimt und Xylit mit den Händen zu Streuseln verarbeiten und über den Pflaumenbelag streuen.
  8. Kühl stellen. Nach circa 2 Stunden ist der Kuchen schnittfest.

TIPP:

Dieser Kuchen kann auch mit Äpfeln, Kirschen oder anderen Früchten zubereitet werden.

Xylit ist kein Rohkostprodukt, stattdessen kann auch Kokosblütenzucker verwendet werden. Vertiefung hierzu siehe: Alternative Süßungsmittel

Rohkost Zwetschgenkuchen
Zwetschgenkuchen roh-vegan
Rohkost Zwetschgen-Streuselkuchen

 

Wir wünschen dir viel Freude bei der Zubereitung und gutes Gelingen!

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

2 Kommentare

  1. Susanne

    Was für ein wunderbares Rezept! Kann ich dafür auch gefrorene Pflaumen verwenden, die ich natürlich vorher auftaue? Wenn ja, müsste ich dabei zusätzlich noch was beachten? Lieben Dank <3

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Hallo Susanne,
      ja, ich verwende den Winter über auch gefrorene Pflaumen. Hierbei solltest du ggf. Pflaumensaft abtropfen lassen, dass die Fruchtcreme nicht zu feucht wird. Ich wünsche dir gutes Gelingen.
      LG Ulrike

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!