Indisches Kokoscurry handmassiert - deine-ernaehrung.de

Indisches Kokoscurry handmassiert

von Bowls, Wraps & Co, Rezepte4 Kommentare

Eine der häufigsten Fragen von Menschen, die sich neu mit der Rohkost befassen, ist:
Wie übersteht man den Winter ohne warmes Essen?

Dafür ist ein „Indisches Kokoscurry handmassiert“ genau das richtige – ein wunderbar aromatisches und wärmendes Gericht, serviert mit Blumenkohlreis.

Dieses Rezept hat Margarethe von „Rohkostliebe“ 2012 auf einem Seminar im Allgäu von dem brasilianischen Rohkostarzt Dr. Alberto Gonzales kennengelernt.

Für Dr. Gonzales ist die Küche das moderne Sprechzimmer und Ort der Heilung. Mit dem Fokus auf natürliche Lebensmittel geht es nicht nur um die Gesundung der Menschen, sondern um die Regenerierung der ganzen Welt, frei nach dem Motto: “Ist die Erde gesund, is(s)t der Mensch gesund!” Heute arbeitet Dr. Gonzales wieder mit großen Engagement in seinem Heimatland.

Bei nachfolgendem Gericht ist es ihm gelungen ein sehr geschmeidiges und wärmendes Rezept zu entwickeln, das seine Rohkostqualität weitgehend behält. Dafür wird das Gemüse sehr fein geschnitten, sanft auf höchstens 40 Grad erwärmt und von Hand massiert.

Indisches Kokoscurry
handmassiert


ZUTATEN

für 4 Personen

  • 200 g Blumenkohl
  • 200 g Paprika rot, gelb oder orange
  • 200 g Zucchini
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 100 g Champignons
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 kleine Prise Kristall- oder Steinsalz
  • Je 1 EL Kokosöl und Kokosmus
  • 30 g getrocknete Tomaten pulverisiert
  • etwas frischer Ingwer fein gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml erkaltete Gemüsebrühe
  • 200 – 300 ml Kokosmilch selbst gemacht oder aus der Dose
  • 1 Bund frischer Koriander oder Petersilie gehackt (je nach Geschmacksvorliebe)
  • Je eine Prise Pfeffer und Chili und 1 – 2 TL Curry

ZUBEREITUNG

Das Gemüse klein schneiden und alle weiteren Zutaten vorbereiten und bereitstellen.

Gemüse fein geschnitten

      1. Kokosöl und Kokosmus in einem Topf handwarm erwärmen.
      2. Zwiebel, Karotten, eine kleine Prise Salz und Zitronensaft mit Hilfe einer Holzspachtel sanft „anschwitzen“ (nicht über 40 Grad).
      3. Blumenkohl, Zucchini, Paprika und Ingwer nach und nach zugeben. Die Knoblauchzehe wird im Ganzen untergemischt und anschließend entfernt.
      4. Das Gemüse von Hand massieren, bis es geschmeidig wird.
      5. Gemüsebrühe, Kokosmilch und die Gewürze einrühren.
      6. Nun Champignons, Tomaten, das klein gehackte Koriander- oder Petersiliengrün locker unterheben und in erwärmten Tellern mit Blumenkohlreis servieren.

    _______________________________________________________________________

    Blumenkohlreis


    ZUTATEN

    •  400 g Blumenkohl
    • 100 g Cashewkerne
    • 1 EL Hefeflocken
    • 1 Prise Kristall- oder Steinsalz

    ZUBEREITUNG

    Alle Zutaten in der Küchenmaschine mit dem S-Messer zu einer reisähnlichen Konsistenz verarbeiten.

    Kokoscurry
    Indisches Kokoscurry

    Wie übersteht man den Winter ohne warmes Essen?

    Viele glauben, dass man im Winter friert, wenn man nichts Warmes isst. Doch dem ist gar nicht so. In Wahrheit ist es nicht die Temperatur der Nahrung, die unseren Stoffwechsel aktiviert und unsere Körperwärme aufrecht erhält, sondern es ist die Effizienz der Speisen.

    Wenn dich das genauer interessiert, dann empfehlen wir dir den Artikel   >>  Rohkost im Winter

    Grundlegende Tipps:

    • Sinnvoll ist es, in der kalten Jahreszeit wenig Früchte zu essen. Für den kühlenden Effekt ist in erster Linie der hohe Wassergehalt verantwortlich. So wirken beispielsweise Melonen, Tomaten und Gurken eher kühlend.
    • Im Winter sind vor allem mineralstoffreiches Kohlgemüse wie Weißkohl, Rotkohl und Grünkohl an der Reihe, ebenso Wurzelgemüse und Nüsse.
    • Wärmend wirken Gewürze wie Ingwer, Chili, Curry, Zimt, Anis und Kardamom.
    • Verwende Gemüse und Salate nicht direkt aus dem Kühlschrank, sondern bei Zimmertemperatur.
    • Ergänze deine Salatbowl mit einer warmen gekochten Beilage, beispielsweise Quinoa oder Süßkartoffel.
    • Sei kreativ und expertiere in Anlehung an das Rezept „Indisches Kokoscurry handmassiert“.

     

    Den umfassenden Artikel zum Thema „Rohkost im Winter findest du >> HIER

     

    Für den gemütlichen Nachmittag empfehlen wir die Goldene Milch.

    Goldene und grüne Milch

     

    Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen und deine Gesundheit auf ein höheres Level heben möchtest – dann informiere dich bei uns!

    Ulrike
    Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

    Kommentare

    4 Kommentare

    1. Margarethe

      Einfach SUPER !!!

      Eine so würdige Aufmachung für dieses Rezept !!

      Margarethe

      Antworten
    2. Rufus

      Interessantes Rezept, aber wie kann ich sicherstellen, das ich die Zutaten nicht über 40°C erhitze?

      Antworten
      • Ulrike Eder

        Hallo Rufus,
        ich habe beispielsweise nur am Anfang Kokosöl und Kokosmus mit Zwiebeln sanft angeschwitzt und anschließend die Herdplatte ausgeschaltet. Wenn du es etwas wärmer möchtest, kannst du darauf achten, dass das Gemüse nur leicht über deiner Handwärme liegen darf, eine weitere Möglichkeit ist der Kochlöffel mit integriertem Thermometer 😉
        Gutes Gelingen 🌱 🌿 💚 LG Ulrike

        Antworten

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Freebie Gesund mit Rohkost

    Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

    Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

    You have Successfully Subscribed!

    Jetzt neu: Hole dir das roh-vegane Basiswissen

    Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

    Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

    You have Successfully Subscribed!

    Freebie Gesund mit Rohkost

    Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

    Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

    You have Successfully Subscribed!

    Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

     

    Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

    You have Successfully Subscribed!