Leinsamen-Cracker

von | Brote & Aufstriche, Rezepte | 2 Kommentare

– DIESE LEINSAMEN-CRACKER SCHMECKEN WUNDERBAR LEICHT UND CHIPSIG –

 

Die ideale Zeit für die Zubereitung dieser leckeren Leinsamen-Cracker ist im Sommer. In der Haupterntesaison der Tomaten gibt es wirklich reife Tomaten in Hülle und Fülle – und Tomaten sind hier die Hauptzutat !!

LEINSAMEN-CRACKER


ZUTATEN

  • 10 Tomaten (ca. 1 kg)
  • 2 Paprika
  • 150 g Leinsamen
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Paprika und eine Prise Cayennepfeffer
  • Kräuter nach Geschmack ( Basilikum, Oregano, …)

ZUBEREITUNG

  1. Leinsamen und Sonnenblumenkerne über Nacht separat in reichlich frischem Wasser einweichen.
  2. Morgens Sonnenblumenkerne mit frischem Wasser spülen und auf Wunsch in einem Sieb einen weiteren Tag keimen lassen. Die Leinsamen haben meist das gesamte Wasser aufgesogen. Diese lasse ich ohne Spülung weiter quellen.
  3. Nun Tomaten und Paprika in der Küchenmaschine pürieren, Samen, Kräuter und Gewürze dazugeben und nochmal kurz durchmischen.
  4. Abschmecken, auf 3 – 4 Dörrfolien ausstreichen und im Dörrautomat trocknen. Nach ca. 7 Stunden umdrehen und weiter trocknen, bis sie richtig kross sind.
  5. Bei schönem Wetter lassen sich diese Brote auch prima draußen an der frischen Luft trocknen, je nach Temperatur in der Sonne oder im Schatten.

Dies ist ein sehr unkompliziertes Rezept, der Crackerteig ist im Handumdrehen fertig. Vielleicht nimmst du sie mit zum nächsten Picknick – deine Freunde werden staunen !!

Lust auf mehr? Unter der Rubrik  „Brote und Aufstriche“  kannst du weitere Rezepte finden.

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

2 Kommentare

  1. Heike Figueiredo

    Hört sich sehr gut an das Cracker Rezept. Werden hier ungeschrotete Leinsamen verwendet? Müssen sie zuvor eingeweicht werden? Wenn ja wie lange mindestens? Danke vorab für die Antwort.
    Viele Grüsse Heike

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Heike, dieses Rezept kannst du nach deinen Wünschen anpassen. Du kannst die Leinsamen geschrotet und ungeschrotet verwenden und auch gerne vorher einweichen. Es funktioniert alles.
      Ich mache es meist so, dass ich die Leinsamen über Nacht einweiche und abschließend alle Zutaten kurz mixe, dann brechen einige Leinsamen auf, die meisten bleiben ganz.
      Wenn es mal schnell gehen muss, verwende ich sie uneingeweicht, lasse sie aber den Teig noch etwas durchziehen, ehe ich ihn ausstreiche. LG Ulrike

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Jetzt neu: Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

10 Jahre Rohkosterfahrung auf den Punkt gebracht.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!