Salatdressing klassisch

Zur Salatsaison ist es das Wichtigste aus einem reichen Repertoire an Dressings schöpfen zu können. Das Salatdressing gibt dem Salat schließlich seine besondere Note.

Lasst uns mit einem klassischen Salatdressing starten. Vorweg ein paar Worte zu den wichtigsten Zutaten:

Zitrone oder Essig?

Wir bevorzugen die Zitrone. Zitronensaft frisch gepresst aus der Frucht, wirkt basisch und enthält viel Vitamin C sowie Antioxidantien. Vitamin C ist die perfekte Ergänzung zu Blattgrün. Chlorophyll liefert reichlich Eisen und kann in Kombination mit Vitamin C besser von unserem Körper aufgenommen werden.

Falls du lieber zu Essig greifen möchtest, dann verwende naturtrüben Apfelessig. Er wirkt auch basisch und hat viele positive Eigenschaften. Andere Essigsorten sind für Magen und Darm meist zu aggressiv.

Das richtige Salatöl

Achte auf gesunde Fette. Wenn du bei deinem Salatdressing die Fettsäurenbilanz optimieren möchtest, ersetze das Olivenöl ganz oder teilweise mit hochwertigem Leinöl. Olivenöl enthält überwiegend einfach ungesättigte Fettsäuren, Leinöl ist reich an mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Probiere es aus und finde deine optimale geschmackliche Balance.

Nachfolgend stellen wir dir 4 klassische Salatdressing-Variationen vor:

Salatdressing klassisch

4 Variationen


Salatdressing Zitrone


  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Dattelsirup oder alternatives Süßungsmittel
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwas Wasser

Alle Zutaten mit einem kleinen Schneebesen verquirlen oder in einem Schraubglas schütteln  –  fertig !

Salatdressing Zitrone/Orange


  • Saft von 1 Zitrone
  • Saft von 1 Orange
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Orange liefert hier eine etwas fruchtig süße Note.

Salatdressing Zitrone Orange

Salatdressing – Klassische Vinaigrette


  • 1 Schalotte (sehr klein geschnitten)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Dijon-Senf – siehe auch „Senf selbst gemacht“
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Salatdressing italienische


  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf – siehe auch „Senf selbst gemacht“
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • frische feingeschnittene Kräuter ( Basilikum, Oregano, Minze, Thymian, …)

Allgemeine Tipps

  • Mit 1 TL Ahornsirup, Dattelsirup, Honig oder etwas frisch gepresstem Orangensaft wird jedes Dressing etwas lieblicher.
  • Mache gleich die doppelte Menge: Bereite das Dressing in einem Schraubglas zu und bewahre es im Kühlschrank auf.
  • Gib das Dressing immer kurz vor dem Servieren über den Salat, damit du ihn so frisch und knackig wie möglich genießen kannst.

 

Das war das Basic der Salatsaucen – freue dich auf weitere Rezepte:

Hier geht’s zum Video  gesunde Salatdressings

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ernährungsberaterausbildung roh-vegan

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

2 Kommentare

  1. ella

    Echt cool was du da alles so machst liebe uli, das möchte ich gerne lernen von dir, gruss ella

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Wow, Ella ich freue mich von dir zu hören !!!! Ich melde mich demnächst Ganz liebe Grüße Ulli

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

roh-veganes Basiswissen

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!