Rohkost – eine Bereicherung für deine Ernährung ?

Was bedeutet Rohkost?

Rohkost hört sich kalt an, bestenfalls denkt man dabei an eine knackige Karotte und doch entwickelt sich da im Moment ein junger gesunder Lifestyle – Rawfood ist die neue gesunde Ernährungsszene – kein Wunder, wenn man sich genauer damit befasst:

Unter  ROHKOST  verstehen wir Lebensmittel die nicht über 42 Grad erhitzt werden. Somit bleiben alle Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe erhalten – die Nahrung bleibt lebendig!

Eigentlich ernähren wir uns ja alle mehr oder weniger von Rohkost. Nahezu jeder isst mal einen Apfel, eine Karotte oder einen Salat als Beilage.

Spannend wird es, wenn der Salat zur Hauptspeise wird, revolutionär wird es für alle, die aus Obst, Gemüse, Nüssen und Samen solch leckere Gerichte kreieren, dass in der Küche und schließlich im Bauch 🙂  kein Platz mehr bleibt für Brot, Milch, Käse, Fleisch, Wurst oder raffinierten Zucker.

Mit großer Überzeugung essen wir von „Deine Ernährung“ am liebsten Lebensmittel, die nicht in einer Fabrik hergestellt wurden, wie das heute bei Nudeln, Knödeln, Keksen oder Pizza aus dem Supermarkt der Fall ist. Und stelle dir vor, was es energetisch für ein Unterschied ist, eine frische Frucht oder ein totes Tier zu essen. „Tote“ Nahrung macht uns eher dumpf, träge, niedrig schwingend, energiearm und dick.

Frische pflanzliche Lebensmittel

  • enthalten Vitamine und Mineralstoffe in ihrem natürlichen Wirkstoffkomplex
  • sind reich an Enzymen
  • stärken das Immunsystem
  • sind reich an Ballaststoffen
  • fördern die Verdauung
  • reinigen den Körper
  • sind basenbildend
  • enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe
  • wirken antioxidativ, antientzündlich und antikarzinogen
  • enthalten viel Chlorophyll
  • lassen uns schlank sein oder werden
  • machen gute Stimmung
  • schenken mehr Energie und geistige Klarheit
  • beugen Zivilisationskrankheiten vor
  • verlangsamen den Alterungsprozess
  • verschonen Tiere
  • umgehen große Bereiche der Ernährungsindustrie und sind nachhaltig
  • erlauben Kreativität und bieten ungeahnte Geschmackserlebnisse
  • eröffnen „Eine neue Welt des Essens

Ja, wenn das nicht neugierig macht. Dennoch ist es sinnvoll, sich der Rohkosternährung langsam anzunähern. Das Verdauungssystem muss sich an frische pflanzliche Lebensmittel gewöhnen und auch bei der Essenszubereitung sollte man sich zu viel Neues auf einmal zumuten. Das erzeugt Stress und das wäre kontraproduktiv.

Gesundheitliche Probleme sind ein Aufruf

Tatsächlich finden viele Menschen erst durch gesundheitliche Probleme und auf der Suche nach einer alternativen Heilungsform zu einer bewussteren Ernährung. Das ist verständlich, da es erst einmal unvorstellbar ist, nicht zu kochen oder keine Brotzeit zu machen.

Den Fokus auf Bereicherung richten

Schade wäre es, den Fokus auf Dizplin und Verzicht zu richten. Viel inspirierender ist es, nach den leckersten Rohkostgerichten Ausschau zu halten und diese Schritt für Schritt in die Ernährung einzubauen. Verzicht und Strenge führt langfristig nicht zum Ziel.

Die pflanzliche Ernährung ist vielseitig

Wer das breite Angebot essbarer Pflanzen nutzt, wird eine Vielfalt an Farben, unverfälschten Geschmäckern und kreativen Zubereitungsmöglichkeiten für sich entdecken.

Die rohköstliche Zubereitung ist entspannt

Bei der Rohkostzubereitung brennt nichts an, es dampft nicht aus den Töpfen, es entstehen keine fettigen Beläge auf der Küchenlampe und die Aufregung, den Kuchen zur rechten Zeit aus dem Ofen zu holen, bleibt aus.

Rohkosternährung bedeutet nicht 100 %

Viele assoziieren mit der Rohkosternährung das Dogma sich nur noch von frischen Lebensmitteln ernähren zu dürfen. Das wäre ein falsch auferlegter Anspruch. Viel wichtiger ist es, auf seinen Körper zu hören und zu spüren, was im gegenwärtigen Moment gut tut. Das kann bedeuten, dass sich der Anteil an Frischem erhöht, die warme Gemüsesuppe jedoch weiterhin das i-Tüpfelchen darstellt.

Für deinen Einstieg in die Rohkosternährung empfehlen wir dir zusätzlich den Artikel: 
Häufige Fragen zur roh-veganen Ernährung

 

Siehe auch

„Die rohköstliche Küchenausstattung“

„Rohkost Zutaten und Vorräte“

„Wie sieht eine Ernährung aus, die Gesundheit im Alter ermöglicht?“

 

Schreibe uns gerne deine Erfahrungen oder Fragen unten im Kommentar.

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen und deine Gesundheit auf ein höheres Level heben möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!