Ein Rohkost-Apfelkuchen sollte unbedingt zu deinem Repertoire gehören.

 

Und wenn du diesen Rohkost-Apfelkuchen probiert hast, wirst du einen gebackenen Apfelkuchen mit Sahne nicht mehr vermissen!

Er erfordert 3 Arbeitsgänge und ist etwas aufwändig in der Zubereitung. Aber die Kombination Mandel – Creme – Apfel ist einfach super lecker!

Als schnelle Variante kannst du den Apfelkuchen auch ohne Cashew-Creme zubereiten.

 


Rohkost – Apfelkuchen

für eine Springform mit 26 cm Durchmesser


Mandelboden:

  • 230 g Mandeln (optional über Nacht eingeweicht und wieder getrocknet)
  • 5 – 6 Medjool Datteln kleingeschnitten 2 Stunden einweichen
  • 1 Messerspitze Vanille
  • 1 kleine Prise Salz
  • 1 Tl Kokosöl für die Kuchenform

Die Mandeln in der Küchenmaschine mit dem S-Messer mahlen. Die restlichen Zutaten hinzugeben, zu einem Teig verarbeiten und mit den Fingern in die eingefettete Kuchenform drücken.

Ich bevorzuge eine Silikonspringform * mit Glasboden, so kann ich den Kuchen direkt auf der Glasform servieren!


Creme:

  • 150g Cashewkerne (über Nacht in Wasser einweichen, anschließend das Wasser abschütten und spülen)
  • 150 ml Kokosmilch
  • 50 ml Zitronensaft
  • 50 ml Agavensirup oder Honig
  • 1 Messerspitze Vanillepulver
  • 50 ml Kokosöl ( im Wasserbad sanft erwärmt)

Alle Zutaten im Hochleistungsmixer zu einer feinen cremigen Masse verarbeiten. Die Creme auf den Kuchenboden gießen und am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Anmerkung: Ich verwende hier Kokosmilch aus der Dose, diese ist leider nicht roh! Durch den festen, fettigen Anteil wird die Creme wunderbar cremig und stichfest.


Belag:

  • 6 Äpfel
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 TL Agar Agar oder 1 Päckchen Bio-Gelatine-Pulver
  • 1/2 TL Zimt
  • bei Bedarf mit Agavensirup oder Honig süßen
  • 150 g Wasser
  • 1 Handvoll Gojibeeren

Für den Belag 3 Äpfel mit dem Zitronensaft im Hochleistungsmixer oder in mehreren Etappen im Personal Blender zu Apfelmus verarbeiten. Die anderen 3 Äpfel schälen, in in feine Stückchen schneiden und unter das Apfelmus heben.

Das Agar Agar in 150 ml kaltem Wasser einrühren und 5 Minuten kochen oder die Gelatine in 150 ml Wasser erhitzen, auflösen, etwas abkühlen lassen und noch bevor das Agar Agar oder die Gelatine eindickt in die Apfelmusmasse einrühren.

Mit Zimt abschmecken, bei Bedarf noch etwas süßen und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Die Gojibeeren darüber streuen und den fertigen Kuchen kaltstellen.


 

3 Arbeitsgänge die sich wirklich rentieren!

 

Apfelkuchen Rohkost

Rohkost-Apfelkuchen

 

Wenn es mal schnell gehen muss, kannst du die Creme auch weglassen.

Hier kleine Rohkost-Apfelkuchen-Partyhäppchen:

 

Apfelkuchen

Apfelkuchen Schnitte

 

So könnte deine perfekte Rohkost-Party-Nachspeise  „Apfelkuchen – Brownie Beere-Creme“ aussehen !!

 

Party - Kuchen - Buffet

 

Ich wünsche ich dir viel Kreativität und Spaß bei der Zubereitung und gutes Gelingen!

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!Merken

Merken

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Hast dudichschon für den Newsletter und unser kostenloses E-Book angemeldet? (inkl. meiner 5 Lieblingsrezepte)

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!