Italienische Rohkost Brote – Deine Ernährung

Italienische Rohkost Brote

von Brote & Aufstriche, Rezepte8 Kommentare

Diese Rohkost Brote sind für alle, die glutenfrei leben wollen und doch Brot ein wenig vermissen, eine tolle Alternative. Sie sind fluffig, fast wie gebacken und eignen sich sehr gut für die schnelle Zubereitung von leckeren mediterranen Sandwiches.

 

Im wesentlichen bestehen die Rohkost Brote aus Buchweizenmehl und Mandeltrester (gemahlende Mandeln sind auch möglich). Somit sind sind sie nicht nur glutenfrei, sondern werden aus weitgehend basisch verstoffwechselt.

Für eine optimale Nährstoffversorgung und Bekömmlichkeit kann gekeimter Buchweizen verwendet werden. Durch den Keimprozess erhöht sich der Nährstoffgehalt um ein Vielfaches und die wertvollen Eiweiße werden leichter verdaulich. Die Flohsamen sorgen für eine tolle Konsistenz und die Zucchini macht die Brote ein wenig saftig.

Mehr über Buchweizen und insbesondere gekeimten Buchweizen, findest du im Artikel  „Buchweizen – nährstoffreich und bekömmlich“

ITALIENISCHE ROHKOST BROTE


ZUTATEN

  • 150 g Mandeltrester, optional auch fein gemahlene Mandeln
  • 150 g Buchweizenmehl, optimalerweise aus gekeimtem Buchweizen
  • 1 Zucchini (ca. 300 g), geschält und grob gewürfelt
  • Saft von einer 1/2 Zitrone
  • 25 ml Dattelsirup
  •  2 EL Flohsamenschalen
  • 1 TL Salz
  • 5 Cocktailtomaten und 10 schwarze Oliven
  • auf Wunsch etwas Rosmarin, klein gezupft

ZUBEREITUNG

  1. Buchweizenmehl, Mandeltrester bzw. -mehl, Flohsamenschalen und Salz in eine Schüssel geben.
  2. Zucchini, Zitronensaft und Dattelsirup in einem leistungsfähigen Mixer pürieren, über das Mehl gießen und zu einem Teig kneten.
  3. Eventuell etwas Wasser hinzufügen, abschmecken und kleine Brote formen.
  4. Mit klein geschnittenen Tomaten und Oliven dekorieren.
  5. Die Brote 4 – 5 Stunden bei 42° im Dörrgerät trocknen.

Wir bewahren die Brote im Kühlschrank auf, schneiden sie vor dem Verzehr der Länge nach auf und trocknen sie nochmal 1 – 2 Stunden im Dörrgerät.

 

 

Die Brote können nach Herzenslust mit Avocado, Tomate, Gurke und Sprossen belegt werden oder als  roh-vegane Burger  zubereitet werden.

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

8 Kommentare

  1. nicole

    Hallo, ich würde gerne diese leckern Brötchen backen habe aber kein Dörrautomat. Kann ich die Brötchen auch im Ofen Backen? wenn ja, wieviel Grad und wieviel Zeit benötigen die Brötchen?
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Nicole, damit die Brote rohköstlich und somit enzym- und nährstoffreich bleiben, ist es wichtig, dass sie nicht über 42 Grad erhitzt werden. So kannst du sie auch im Ofen erwärmen, solltest aber darauf achten, dass du knapp unter 50 Grad bleibst, Zeiten sind dann wie beschrieben. Ist nicht so ideal im Ofen, aber zum Ausprobieren schon mal okay. LG Ulrike

      Antworten
      • Jana

        Eine Frage: Wenn ich gekeimten Buchweizen nehme, muss ich den vorher trocknen lassen oder verwende ich ihn direkt nach dem Keimen für das Brot?

        Antworten
        • Ulrike Eder

          Für Brot kannst du den gekeimten Buchweizen direkt nehmen, außer im Rezept heißt es Buchweizenmehl. LG Ulrike

          Antworten
  2. Yvonne

    Liebe Ulrike,
    Ich habe nur Flohsamenschalenpulver da, kannst du mir bitte sagen, wieviel ich davon nehme?
    Da ich noch Anfängerin 😉 bin, würde ich auch gern die Dicke der Brote in etwa wissen, da ich überhaupt keine Vorstellung habe …
    Liebe Grüße von Yvonne:)

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Hallo Yvonne,

      das Flohsamenschalenpulver kannst du auch wie im Rezept angegeben verwenden.

      Die Dicke der Brote beträgt 2 – 2,5 cm, Größe 7- 8 cm Durchmesser.

      Ich wünsche dir gutes Gelingen!

      LG Ulrike

      Antworten
  3. Yvonne

    Herzlichen Dank Ulrike 🤗
    Die Brote sind mega lecker geworden!!! Ich bin absolut begeistert. Ich habe noch mit Knoblauch garniert, da ich ihn liebe. Belegt habe ich zum Beispiel mit Gurke, Spinat und Brokkolisprossen …. ein Geschmackserlebnis 🤩
    Werde ich von nun an, immer auf Vorrat da haben.
    (Schade, das ich hier kein Foto hochladen kann)

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Jetzt neu: Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!