Saaten-Cracker

Bist du auf der Suche nach einer gesunden Brotalternative, die leicht zuzubereiten ist und voller wertvoller Nährstoffe steckt? Dann sind diese Saaten-Cracker genau das Richtige für dich! Ob als Beilage zu Salatbowls, als Begleiter zu Dips oder einfach als knusprige Leckerei unterwegs – diese Cracker bieten dir eine gesunde Alternative zu herkömmlichem Brot.

Das Besondere an ihnen ist, dass sie bei höchstens 42 Grad im Dörrautomat getrocknet werden. Auf diese Weise schonen wir die wertvollen ungesättigten Fettsäuren, die beim Backen hohe Temperaturen erreichen und oxidieren oder ab 120 Grad sogar Transfette entstehen können.

SAATEN-CRACKER


ZUTATEN

  • 150 g Leinsamen
  • 200 ml Wasser
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • je 50 g Sesam hell und schwarz
  • 1 TL Salz

ZUBEREITUNG

  1. Leinsamen in 200 ml Wasser einweichen und mindestens 2 Stunden quellen lassen.
  2. Sonnenblumenkerne, Sesam hell und schwarz sowie das Salz unterheben und zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  3. Abschmecken, auf 2 Dörrfolien ausstreichen und im Dörrautomat bei 42 Grad trocknen. Nach ca. 7 Stunden umdrehen und weiter trocknen, bis sie richtig kross sind.
  4. Bei schönem Wetter lassen sich diese Brote auch prima draußen an der frischen Luft trocknen, je nach Temperatur in der Sonne oder im Schatten.

Leinsamen haben die Fähigkeit, das 10- bis 12-fache ihres Volumens an Flüssigkeit aufzunehmen und eine geleeartige Masse zu bilden. Dadurch erhält der Crackerteig eine optimale Bindung.

Luftdicht verschlossen können die Cracker mehrere Wochen aufbewahrt werden.

Saatencracker
Saatenbrot
Saatencracker
Samenbrote

 

Das Nährstoffspektrum der Saaten

Diese Saaten-Cracker sind nicht nur unglaublich lecker und knusprig, sondern auch reich an wichtigen Nährstoffen, die deinem Körper guttun. Lass uns einen genaueren Blick auf das Nährstoffspektrum dieser gesunden Snacks werfen:

  • Leinsamen: Diese kleinen Samen sind eine hervorragende Quelle für Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffe und Proteine. Sie unterstützen die Herzgesundheit, die Verdauung und können entzündungshemmend wirken.

  • Sonnenblumenkerne: Reich an Vitamin E und an Mineralstoffen wie Magnesium, Eisen und Zink. Magnesium ist wichtig für die Muskel- und Nervenfunktion, Eisen ist wichtig für die Blutbildung und Zink spielt eine Rolle im Immunsystem und bei der Wundheilung.

  • Sesam hell und schwarz: Beide Arten von Sesam enthalten ähnliche Mengen an Nährstoffen wie Ballaststoffe, Proteine, gesunde Fette, Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Calcium. Jedoch wurde festgestellt, dass schwarzer Sesam tendenziell mineralstoffreicher ist und etwas höhere Konzentration an Antioxidantien aufweist, insbesondere an Antioxidantien wie Sesamin und Sesamolin.

 

Lust auf mehr?

Unter der Rubrik  „Brote und Aufstriche“  kannst du weitere Rezepte finden.

 

Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike Eder
Ulrike ist Heilpraktikerin (psych.), Ernährungsberaterin, Hippocrates Lifestyle Medicine Coach und Phytotherapeutin. Zusammen mit ihrem Mann Jürgen leitet sie die Ernährungsberater-Fernausbildung der Deine Ernährung Akademie.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

roh-veganes Basiswissen

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft!


Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das Rezepte-E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!