Leistungssport mit roh veganer Ernährung

von Wissen0 Kommentare

Funktioniert Leistungssport mit roh veganer Ernährung? Sanna ist Leistungssportlerin und hat bei Deine Ernährung die Fernausbildung zur Ernährungsberaterin gemacht. Sie ernährt sich größtenteils roh vegan und berichtet im nachfolgenden Interview über ihre Erfahrungen.

Seit wann ernährst du dich roh vegan und aus welchen Gründen hast du dich dafür entschieden?

Ich bin von Geburt an Vegetarierin. Gesunde Ernährung & Gesundheit auf allen Ebenen hat mich immer schon interessiert und fasziniert. Nach der Geburt meines Sohnes 2011 habe ich mich dann noch intensiver mit natürlicher Nahrung auseinandergesetzt: Seine ersten Mahlzeiten waren damals grüne Smoothies. Er war meine Inspiration, unsere Nahrung immer vitaler, nährstoffreicher und lebendiger zu gestalten. Dieser Prozess hält bis heute an und so freue ich mich jeden Tag über mehr Leichtigkeit, mehr Energie und stetig wachsendes Wohlbefinden.

Ich ernähre mich nicht ausschließlich roh vegan, sondern sehr intuitiv. Es gibt Phasen, da esse ich öfter Gekochtes, aber auch wenn ich unterwegs oder in Gesellschaft bin, beharre ich nicht dogmatisch auf roh vegane Speisen.

Wie hast du deine Umstellung gestaltet, spontan oder eher schleichend?

Eher schleichend. Da sich meine Eltern schon bewusst mit Ernährung auseinandergesetzt hatten, habe ich als Kind wenig Milchprodukte, Weizen und Zucker zu mir genommen. Durch meinen Sohn habe ich mit grünen Smoothies und Gemüsesäften begonnen. Durch meine Tochter, die auf gluteinhaltige Lebensmittel reagiert, haben wir dann all diese aus unserem Speiseplan gestrichen.

Du bist Leistungssportlerin – wie sorgst du innerhalb der roh veganen Ernährung für ein hohes Energielevel?

Für mich als Ausdauersportlerin beginnt ein perfekter Start in den Tag mit einem selbst gepressten grünen Gemüsesaft, der mich mit vielen Nährstoffen versorgt. Ich habe deutlich bemerkt, dass es nicht auf die Zufuhr der Kalorien ankommt, sondern darauf, mit ausreichend Nährstoffen versorgt zu sein. Das ist meine oberste Priorität. Hier liebe ich Sprossen. Diese versorgen mich unter anderem mit reichlich Energie. Ich habe durch diese Ernährung ein hohes Energielevel und kann dadurch große sportliche Leistungen erbringen.

Ausreichend Schlaf und ein gutes Stressmanagement (Meditation, Yoga) gehören für mich ebenfalls dazu, um mich ausreichend zu regenerieren und am nächsten Tag wieder fit und leistungsfähig zu sein.

Achtest du bewusst auf eine gute Eiweiß-und oder Fettversorgung?

Wie oben bereits gesagt, steht für mich an erster Stelle, gut mit allen Nährstoffen versorgt zu sein.
Da in Sprossen, Wildkräuter, Algen, Hanfsamen, Buchweizen gekeimt sowie in Samen und Nüssen gekeimt sehr viel Eiweiß enthalten ist, bin ich überzeugt, genug Eiweiß zu mir zu nehmen.

Dies gilt auch für die Fettversorgung. Ich achte schon sehr bewusst darauf gute Fette zu mir zu nehmen. Vor allem eine gute Omega-3-Fettversorgung ist mir sehr wichtig .

Meine sportliche Leistungsfähigkeit, als Ausdauerbergläuferin, leidenschaftliche Kletterin und Mountainbikerin, ist eine Bestätigung für mich, dass ich durch meine Ernährung ausreichend Proteine und Fette zu mir nehme.

Welche Veränderungen spürst du durch die roh vegane Ernährung?

Im Sport merke ich, dass ich nach intensiven Belastungen schneller regeneriere. Ich spüre, dass ich viel mehr Power habe, fühle mich lebendiger und auch verbundener. Verbundener mit der Welt und zugleich auch mit mir. Ich habe mich besser kennengelernt, meine Bedürfnisse, meine Befindlichkeiten und vor allem meine Lebenskraft.

Wie sieht deine Ernährung an einem gewöhnlichen Trainingstag aus?

Hm… meine Trainingstage sind sehr unterschiedlich. Ich starte in der Früh mit einem frisch gepressten Gemüsesaft. Je nach Intensität der darauffolgenden Belastung esse ich danach noch eine Kleinigkeit (Energiekugeln, selbstgebackene Superfoodkekse,…), oder ich starte direkt mit dem Training. Bei längeren Bergläufen nehme ich dann einen Rohkostriegel mit oder Trockenfrüchte bzw. Nüsse. Als Getränk hat sich rohes Kokoswasser oder selbst gemachter Kombucha sehr bewährt. Mittags gibt es oft einen sehr großen Salat mit vielen Sprossen. Dazu manchmal auch gekeimtes Getreide oder Gemüse.

Danach genieße ich aber auch sehr gerne selbstgemachte Rohkostnachspeisen (Eis, Schokolade oder Kuchen).

Nach einer abendlichen Trainingseinheit esse ich oft noch Rohkostbrot oder auch gekeimtes Brot mit Gemüse. An einem trainingsfreien Abend, lasse ich das Abendessen sehr gerne aus, um meinen Körper zu entlasten.

Du hast die Ernährungsberaterausbildung bei „Deine Ernährung“ erfolgreich abgeschlossen. Welche Bereicherung konntest du für dich mitnehmen?

Meine größte Bereicherung war die Bestätigung dessen, dass ich bereits intuitiv gelebt habe. Die vermittelten Informationen, das Hintergrundwissen und Details zu den Nährstoffen bereicherten mich persönlich, aber auch beruflich. Der Aufbau der einzelnen Module war für mich sehr schlüssig und die Inhalte wurden sehr gut erklärt.

Ganz toll sind auch die vielen Rezeptideen… Ich danke euch dafür!

Möchtest du deinen Abschluss beruflich nutzen?

Ja, auf jeden Fall! Die roh vegane Ernährungsform ist für mich ein zentraler Bestandteil einer ganzheitlichen Lebensführung. Ich möchte Menschen inspirieren und unterstützen ihre Lebendigkeit und Vitalität zu leben, ihr Potential zu entfalten und das Bestmögliche zu erfahren.

Ich bin bereits als Sportwissenschafterin, Heilmasseurin, Faszien und Bewegungstherapeutin tätig. Systemische Aufstellungsarbeit und Ernährungsberatung werden bald meine therapeutische Arbeit ergänzen.

Meine neue Homepage ist gerade im Entstehen!

 

 Wenn du ein tieferes Verständnis über die gesundheitliche Wirkung einer natürlichen Ernährungsweise erlangen und deine Gesundheit auf ein höheres Level heben möchtest – dann informiere dich bei uns!

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Jetzt neu: Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!