Chiapudding erlaubt einfach eine breite Palette an Zubereitungen die Spaß machen und ein Genuss sind! Hier das Rezept für einen

Chiapudding mit Himbeer-Bananen-Topping:


Zutaten für 2 Portionen:

  • 60g Chiasamen
  • 400 ml Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch
  • 1 Prise Vanille
  • 200 g gefrorene Himbeeren
  • 2 Datteln
  • 2 Bananen
  • 1 EL Kakaonibs

Zubereitung:

  1. Die Chiasamen und die Vanille in die Mandelmilch einrühren. Die ersten 10 MInuten immer wieder umrühren, damit sich die Samen nicht am Boden absetzen. Über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
  2. Die gefrorenen Himbeeren über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und die Datteln in etwas Wasser einweichen.
  3. Am Morgen die Himbeeren mit den Datteln kurz im Personal Blender mixen.
  4. Den Chiapudding auf 2 Portionen aufteilen und die Fruchtsauce darüber geben.
  5. Die Bananen klein schneiden, auf der Fruchtsauce anrichten und mit den Kakaonibs bestreuen.
Chia-Himbeere-Frühstück Bei uns ist der Chiapudding ein sehr beliebtes Frühstück. Er ist sehr nährstoffreich: Wertvolle Omega-3-Fettsäuren, Proteine, Calcium und viele Antioxidantien ermöglichen einen guten Start in den Tag! Du kannst den Chiapudding natürlich nach deinen Vorlieben variieren. Vielleicht interessiert dich auch der Artikel „Chiasamen oder Leinsamen – was ist besser?“. Hier kannst du dich noch ausführlicher mit den Chiasamen befassen und für dich entscheiden, ob der Chia-Hype gerechtfertigt ist. Ich wünsche dir viel Freude bei der Zubereitung und natürlich beim Schlemmen. Wenn du keine Rezepte verpassen willst, folge mir auf Facebook oder abonniere „Deine Ernährung“ 
(Visited 1.029 times, 1 visits today)

Ulrike
Für die meisten hört sich „Rohkost“ nach einer gravierenden Veränderung oder extremen Lebensform an. Ich verbinde damit vielmehr einen modernen Lifestyle und lasse mich von der Kreativität der Rohkostküche inspirieren.

Kommentare

2 Kommentare

  1. Adrienn

    Das sieht aber richtig lecker aus! Was ist der Trick beim Chiapudding, damit sich die Samen nicht wie ein riesen Klumpen in der Mitte der Schale zusammenbindet, anstatt wie ein Pudding creme und „klumpenfrei“ auszusehen?
    P.s. Die Fotos sind super schön und sehr professionell. Selbst gemacht? Ode hast du einen Foodstylist/Fotografen? Top!

    Antworten
    • Ulrike Eder

      Liebe Adrienn, danke für dein Feedback 🙂
      Wenn du die Chiasamen in den ersten 2 – 5 Minuten immer mal umrührst, bekommst du keine Klumpen. Danach kannst du sie solange quellen lassen wie du willst. LG Ulrike

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Visited 1.029 times, 1 visits today)
Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Jetzt neu: Hole dir das roh-vegane Basiswissen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das roh-vegane Basispaket.

Vermeide typische Fehler und gewinne Sicherheit in der Nährstoffversorgung.

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir den Newsletter und das E-Book senden?

 

Durch die Eintragung erteilst du uns die Erlaubnis, dir per E-Mail weitere Informationen inkl. des E-Books zu senden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!