Diese Zucchini-Bandnudeln kommen bei der ganzen Familie gut an  –  hier mit einer leckeren Nuss-Soße!

 

Ich habe die Zucchini diesmal mit Glasbandnudeln kombiniert, dadurch verliert das Gericht den rohen Charakter und es ist somit insbesondere bei den Kindern sehr beliebt. Trotzdem ist der Frischeanteil sehr hoch !

 

Übrigens – hast du dich auch schon darin versucht Zucchini selbst anzubauen?

Im Internet oder Gartenbuch kannst du nachlesen: Sie wachsen schnell, sind vergleichsweise anspruchslos und obendrein noch vielseitig verwendbar.

Also nichts wie los. Ich habe auf jedem Fall heuer schon meine Erfahrungen gemacht. Ganz unbedarft habe ich ein kleines Pflänzchen vom Wochenmarkt mitgebracht und erstmal ins Gewächshaus gepflanzt. Recht bald wurde mir klar, dass die Zucchini in kurzer Zeit das halbe Gewächshaus in Anspruch nehmen wird. Also raus damit, aber wohin? Bei uns ist leider die Schneckenplage so groß, dass der Umzug in den Garten das Ende für die Zucchinipflanze bedeutet hätte. Also habe ich die Zucchini in den größten Tontopf gepflanzt und liebevoll gepflegt. Nach anfänglicher Schwäche hat sie sich ganz gut erholt, aber leider nur Blüten ohne Fruchtansatz gebildet.  Mehrschlägige Recherchen haben ergeben, dass die Zucchinipflanze unter besonderen Bedingungen, insbesondere bei Stress nur männliche Blütenansätze bilden. Tja, dann hat sie das Umpflanzen wohl nicht verkraftet.

So erlebe ich die Zucchini doch nicht ganz so anspruchslos. Um eine üppige Ernte zu erzielen müssen wesentliche Parameter stimmen: Zucchinipflanzen brauchen mindestens 1 Quatratmeter Platz, bei Stress oder bei zu feuchtem oder windigem Wetter bilden sie oft nur männliche   Blüten mit langen Stielen und ohne Fruchtansatz und bei Kalkmangel im Boden faulen sie gerne bevor sie reif sind.

Wenn die Zucchinipflanze sich jedoch wohlfühlt, kann es sein, dass eine Pflanze eine ganze Familie ausreichend versorgt. Bei uns gab es heuer nicht so viele, aber für Zucchinibandnudeln hat es dann doch noch gereicht 🙂

 

Zucchini im Topf

 


Zucchini-Bandnudeln


Zutaten:

  • 4 Zucchini
  • 250 g breite Glasnudeln

für die Soße:

  • 150 g Cashewkerne (mindestens 2 Stunden in Wasser eingeweicht)
  • 200 ml Wasser
  • 3 EL Zitronensaft
  • 8 – 10 getocknete Tomaten in Öl
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Tl Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für die Soße das Einweichwasser der Cashewkerne abgießen und mit frischem Wasser und dem Zitronensaft im Personal Blender fein pürieren.
  2. Tomaten in kleine Stückchen schneiden, mit gehackter Petersilie unter die Nuss-Soße rühren.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zucchini mit einem Kartoffelschäler zu langen Streifen abschälen.
  5. Glasnudeln kochen, abgießen und sofort mit den Zucchini-Bandnudeln mischen
  6. Nun die Soße unterheben, mit etwas Petersilie und Cashewbruch dekorieren und gleich servieren.

 

Zucchini-Bandnudeln

 

Die Zucchini-Bandnudeln sind  ein super leckeres Sommergericht.

Guten Appetit!

 

Siehe auch

„Zucchini-Spaghetti-Variationen“

„Pesto grün-rot-weiß“

„Was uns wirklich nährt“

 

 

Wenn du keine Rezepte verpassen willst, folge mir auf Facebook oder abonniere „Deine Ernährung“ !

[optin-cat id=1671]
Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir das E-Book senden?

You have Successfully Subscribed!

Freebie Gesund mit Rohkost

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir das E-Book senden?

You have Successfully Subscribed!

XMAS SPEZIAL! Hole dir jetzt die 5 Rohkost Rezepte für Weihnachten

You have Successfully Subscribed!

Fast geschafft! Wie heißt du und wohin soll ich dir das E-Book senden?

You have Successfully Subscribed!