Stell dir vor:

Ab 40 ist mindestens jeder 2. von Gelenk- und Rückenschmerzen betroffen.

Findest du dich damit ab und gewöhnst dich an den zunehmenden Rolatorenverkehr auf den Gehwegen?

Oder sagst du dir – Moment mal – mit mir nicht !!!!!

Du hast es selbst in der Hand und kannst dich heute noch für einen bewegungsfreudigen Körper ohne Schmerzen und ein bewegtes Leben entscheiden!

So entdeckst du deine Bewegungsfreude

1. Erkenne die Ursachen von Bewegungsproblemen:

In den überwiegenden Fällen machen

  • Bewegungsmangel
  • Stress und Verspannung
  • einseitige Belastung oder
  • Übergewicht

unseren Gelenken oder unserem Rücken zu schaffen.

 

2. Analysiere deinen Wochenablauf:

  • Wie bewegungsarm bzw. -reich ist dein Alltag?
  • In welcher Haltung sitzt du viele Stunden am Schreibtisch?
  • Bist du in deinem Job sehr unter Druck und Anspannung ?
  • Sorgst du für Ausgleich und genügend Bewegung in der Freizeit?

 

Bürojob

 

3. Mache dir die Bedeutung der Bewegung für dein Leben bewusst

Ein bewegungsarmes Leben hat enorme Auswirkung auf unseren Bewegungsapparat und unsere Gesundheit insgesamt.

Bedenke, dass dein Bewegungsapparat genau so kräftig ist, wie die tägliche Anstrengung es erfordert. Wenn du dich wenig bewegst, degereriert er. Die Gelenke verlieren ihre Knorpelsubstanz, die Knochen entkalten und die Muskeln schwinden. Irgendwann stellen sich Fehlhaltungen ein, mit der Folge von Rückenschmerzen, Knieschmerzen usw.

Dein Körper verzeiht dir Bewegungsarmut, einseitige Belastungen usw. sogar manchmal sehr lange, aber nicht endlos.

Groß ist dann der Wunsch, dass aufkommende Schmerzen so schnell wie möglich wieder verschwinden – ein Schmerzmittel, eventuell ein Massage, aber dann ist genug. Du musst im Alltag funktionieren und größere Beeintächtigungen kannst du dir nicht erlauben.

Welch ein Dilemma, wenn der Schmerz nicht weichen will und sich sogar chronische Beschwerden entwickeln.

Spätestens an dieser Stelle kannst du dich für deinen Körper entscheiden!

 

mehr Bewegung

 

4. Sehe Schmerzen als ein Signal

  • Lerne deinen Körper kennen, versuche ein Gefühl zu bekommen und arbeite mit deinem Körper zusammen.
  • Beobachte deine Sitzhaltung.
  • Lege Pausen für Bewegungs- und Dehnübungen ein.
  • Achte auf deine psychische Verfassung und vermeide dauerhaften Stress und Anspannung.
  • Sei ganz ehrlich zu dir, meist weißt du selbst in welchen Bereichen dir die Balance fehlt.

 

5. Sorge für ausreichend Bewegung im Alltag

Versuche mit allen Mitteln dich ausreichend zu bewegen und einen Ausgleich zur meist einseitigen Belastung im Alltag zu setzen.

Doch was tun, wenn keine Zeit für Bewegung bleibt, wenn du zu müde für Fitness am Abend bist oder wenn du dich in einer ungünstigen Lebenssituation befindest, die sich nicht so einfach ändern lässt?

Eine Lösung die immer funktioniert ist das Training auf einem Minitrampolin.

 

Trampolin springen

Für ein gelenkschonendes Ganzkörpertraining empfehle ich dir das bellicon Minitrampolin * mit Seilringfederung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Minitrampolinen mit ihren harten, quietschenden Metallfedern, erreicht man mit den Gummiseilen ein lautloses und sehr elastisches Einfedern.

Das Schwingen auf der weichen Matte

  • lockert und kräftigt die deine ganze Muskulatur
  • schmiert und aktiviert die Gelenke
  • strafft das Bindegewebe.
  • sorgt für Entspannung in Stresszeiten
  • unterstützt bei der Regeneration nach Operationen
  • verbessert Gleichgewicht und Koordination

 

 

Gerade die zur Stabilisierung des Rückens benötigten Muskeln im Rumpfbereich (Bauch, Becken, Hüfte) und die Rückenmuskulatur lassen sich auf dem Minitrampolin besonders gut trainieren. Eine kräftige Rücken- und Rumpfmuskulatur sind das A und O für einen gesunden Rücken und können Bandscheiben und Wirbelsäule wesentlich entlasten.

Ein ehemaliger Arbeitskollege von mir, hatte jahrelang massive Rückenprobleme und eine Odysee an Behandlungen hinter sich. Bis er begonnen hat, sanft und Schritt für Schritt seine Rückenmuskulatur aufzubauen. Seit er sich „sinnvoll“ um seinen Rücken kümmert, ist er schmerzfrei!

Physiotherapeut Andreas Sperber verfügt über langjährige Erfahrung mit dem bellicon Minitrampolin und erklärt sehr anschaulich im nachfolgenden Video, wie das Schwingen auf dem Trampolin wirkt.

 

 

Ganz besonders können auch deine Gelenke durch das Schwingen oder Springen auf dem Trampolin profitieren.

Unsere Gelenkknochen sind mit einer glatten, elastischen Knorpelschicht überzogen. Die Knorpelschicht wirkt wie ein Stoßdämpfer und schützt so die Knochen.

Der Knorpel wird nicht durch die Blutgefäße versorgt, sondern durch das Wechselspiel zwischen Be- und Entlastung. Ohne ausreichende Bewegung baut der Knorpel ab, weil er keine Nahrung erhält.

Durch sanftes Schwingen auf dem Trampolin können schmerzende Gelenke optimal regenerieren, indem die Gelenkflüssigkeit Nährstoffe aufnimmt und in das Gelenk abgibt.

Bei schmerzenden Gelenken empfehle ich dir zusätzlich eine weitgehend pflanzliche und somit basenüberschüssige Ernährung, da hier meist eine Übersäuerung mit ursächlich ist. Eine große Auswahl an Rezepten findest du HIER.

So integrierst du das Minitrampolin in deinen Alltag

Jetzt kommt der eigentliche Knackpunkt – die Umsetzung im Alltag.

Doch egal, ob du dich in einem sehr stressigen Job befindest, unabkömmliche Mama bist, ob du sehr sportlich bist und einen Ausgleich suchst oder körperliche Probleme hast – mit dem Minitrampolin kannst du aus einem Minimum an Zeit maximal viel Fitness, Entspannung oder Regeneration rausholen.

Nur 10 Minuten Trampolinspringen am Tag reichen aus, um eine nachhaltig positive Wirkung zu erzielen.

Integriere das Training zum Beispiel als erfrischenden Start in den Tag, als sanftes Wippen unter dem Telefonieren, als Power-Fitnesseinheit oder abendliches Workout.

 

bellicon im Alltag

 

 

Hier habe ich eine perfekte Auswahl an Übungen zusammengestellt.

Merken

Merken

 

Starte am besten mit dem Einführungsvideo, damit du von Anfang an mit der richtigen Haltung auf der Matte stehst.

Danach kannst du ganz nach deinen Bedürfnissen das optimale Trainingsprogramm auswählen, zum Beispiel ein 15 Minuten Workout eine Powerfitnesseinheit oder ein Vorbereitungstraining für die Skisaison.

So überwindest du letzte Zweifel

Wenn du dich bisher nicht zu Bewegung und Sport aufraffen konntest, schon länger keinen Sport mehr gemacht hast, wenn du dich aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage fühlst ein Bewegungstraining durchzuführen, dann kannst du mit dem Minitrampolin den Einstieg schaffen.

Beim Trampolinspringen wirst du quasi in Bewegung geschwungen und es ist nicht die Anstrengung das was zählt. Bereits sanftes Schwingen aktiviert alle Zellen im gesamten Körper und hat außerdem positive Wirkung auf die Psyche.

Etwas was keine Überwindung kostet und Spaß macht lässt sich auch durchhalten 🙂

 

Vorsicht positive Nebenwirkungen:

Möglicherweise stellest du dein Leben auf den Kopf

Wenn du den ersten Schritt in die Positivspirale geschafft hast, dann eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten.

Mit dem Training auf dem Minitrampolin wirst du nämlich gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:

Der konstante Schwerkraftwechsel

  • regt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an
  • aktiviert das Immunsystem
  • strafft die Haut und reduziert Cellulite

Visionen werden zu wirklichen Perspektiven und du wirst

bewegungsfreudig  –  gesund  und  schlank !!

 

Starte am besten heute noch!

HIER *  kannst du dich weiter informieren und dein bellicon Trampolin konfigurieren:

Merken

Bellicon Farben

Merken

Merken

Siehe auch:

„Nimm deine Gesundheit selbst in die Hand“

„Was uns wirklich nährt“

„Ein Minitampolin bereitet umfassend Freude“

 

(* = Affiliatelink)

Wenn du nichts verpassen willst, folge mir auf Facebook oder abonniere „Deine Ernährung“.

Merken

Merken

Gesund mit Rohkost

Hast du dir schon dein kostenloses E-Book heruntergeladen? (Inkl. meiner 5 Lieblingsrezepte!)