Mit etwas Kreativität lässt sich aus Rotkohl einiges zaubern und es gelingt leicht das klassische und allseits bekannte Blaukraut in den Schatten zu stellen.

Ein Rotkohlsalat mit Orange & Co. ist eine fruchtige Idee den Rotkohl roh zu verzehren.

Und das ist besonders zu empfehlen, weil Rotkohl reich an Vitamin C ist und zu langes Kochen wasserlösliche Vitamine größtenteils zerstört.

Neben reichlich Mineralstoffen enthält Rotkraut Senföle und den sekundären Pflanzenstoff Anthocyane.

Dieser wertvolle Pflanzenfarbstoff ist ein Radikalfänger, starkt das Immunsystems und wirkt entzündungshemmend.


Rotkohlsalat mit Orange, Apfel, Sultaninen, …


Zutaten:

  • 1/2 Kopf o. 250 g Rotkohl
  • 1 Orange
  • 1 Apfel
  • 50 g Sultaninen, 2 Stunden in Wasser eingeweicht
  • 1 Handvoll Walnussbruch

Für das Dressing:

  • Saft von 1 Orange
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 TL Honig
  • je 1 Prise Zimt und Nelke
  • Salz und frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kohl sehr fein hobeln.
  2. Orange schälen, filetieren und würfeln, Apfel fein würfeln und zusammen mit den eingeweichten Sultaninen über den Kohl geben.
  3. Die Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel anrühren.
  4. Das Dressing über den Salat gießen, gut vermischen und etwas durchziehen lassen. So wird das Rotkraut etwas geschmeidiger und die Aromen können sich entfalten.
  5. Abschließend die Walnüsse unterheben, davon ein paar zurückbehalten und schön anrichten.

 

Rotkohlsalat fruchtig

Rotkohlsalat süß

 

Rotkohlsalat mit Orange, …, gewürzt mit Zimt und Nelke  – mmmhh  – ein Hauch von Lebkuchen oder Weihnachten.

Also ich würde mal sagen, dieser fruchtige Rotkohlsalat hat Festtagspotential.

 

Und falls etwas übrig bleibt – ein Tag später schmeckt der Rotkohlsalat fast noch besser – durchgezogen, geschmeidig und saftig.

 

Rotkohlsalat

 

 

 Siehe auch

„Zimt, Ingwer und Kurkuma“

„Wraps mit Kohlblättern und Tahin-Soße“

„Spitzkohlsalat mit Weintrauben“

„Ständig erkältet  – das muss nicht sein“

 

Wenn du keine Rezepte verpassen möchtest, folge mir auf Facebook oder abonniere  „Deine Ernährung“.

Merken

Merken

Gesund mit Rohkost

Hast du dir schon dein kostenloses E-Book heruntergeladen? (Inkl. meiner 5 Lieblingsrezepte!)