Mohn ist nicht jedermanns Sache, aber für die, die ihn mögen ist dieser Rohkost Mohnkuchen ein Leckerbissen.

 

Viele sind jedoch bei Mohn verunsichert. Hat Mohn wegen seinem Morphingehalt nicht sogar eine betäubende Wirkung?

Wie ist das mit dem Morphin im Speisemohn?

Mohnsamen stammen vom Schlafmohn ab, also von der gleichen Pflanze, von der auch Opium gewonnen wird. Die Mohnsamen selbst sind jedoch nahezu morphinfrei. Das Mophin befindet sich vielmehr in dem Milchsaft der Samenkapseln des Schlafmohns. Allerdings kann bei der Ernte durch Kontakt mit dem alkaloidhaltigem Milchsaft eine Kontamination der Mohnsamen mit Morphin erfolgen.

Quelle: https://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/chemie/inhaltsstoffe/pflanzeninhaltsstoffe/morphin_index.htm

Ist Mohn gesund?

Mohn weist eine besonders günstige Zusammensetzung an Fettsäuren auf. Deshalb sollte man gemahlenen Mohn schnell verbrauchen, da er sonst ranzig wird. Ich kaufe nur ganze Mohnsamen.

Besonders ist, dass Mohnsamen mit einem Calciumanteil von fast 2,5 % zu den calciumreichsten Lebensmitteln zählen. Zudem verfügen sie über einen hohen Gehalt an Eisen, Phosphor, Kalium und Magnesium.

Ich verwende die Mohnsamen roh, um in einen umwassenden Genuss der wertvollen Inhaltsstoffe zu kommen.

Vor dem Gebrauch wasche ich die Samen gründlich mit warmem Wasser, um eventuelle Rückstände zu beseitigen. Anschließend weiche ich sie über Nacht in Wasser ein. Damit stoße ich den Keimprozess an.

 

Diesen Mohnkuchen schätze ich besonders, weil er sehr fettarm ist und außer Rosinen und Obst keine Süßmittel zugesetzt werden.

Übrigens: Das Rezept ist in Anlehnung an Petra Birrs Mohnkuchen entstanden!


Rohkost Mohnkuchen


Zutaten:

Boden:

  • 200 g Rosinen
  • 200 g Kokosflocken
  • 1/2 TL Vanille

Mohnfüllung:

  • 2 Bananen
  • 3 Äpfel
  • 250 g Mohn
  • 50 g Kokosflocken

Zubereitung:

  1. Rosinen, Kokosflocken und die Vanillie in der Küchenmaschine mit dem S-Messer solange mixen, bis der Teig klupt. Dann sofort aufhören, da sonst Öl austritt, das ist nicht vorteilhaft für den Teig.
  2. Den Teig mit den Händen in eine Kuchenform (26 cm Durchmesser) drücken.
  3. Nun die Äpfel fein reiben.
  4. Den Mohn in einem feinmaschigen Sieb gut abspülen, mit den Bananen in die Küchenmaschine geben und gut durchmixen.
  5. Die geriebenen Äpfel zugeben und unterrühren. Auf dem Boden verteilen und kühlstellen.
  6. Vor dem Servieren mit Kokosflocken bestreuen.

 

Rohkostkuchen Mohn

Mohnkuchen roh

Mohnkuchen

 

mmmh – lecker  – also unbedingt ausprobieren !

Der Mohnkuchen ist einfach in der Zubereitung – wertvoll an Inhaltsstoffen –  rundum gesund und alltagstauglich !!

 

Siehe auch:

„Kuchen & Desserts“

for your Lifestyle:

„Was uns wirklich nährt“

„Mein Glücksgeheimnis – mache das Glück zu deiner Lebenshaltung“

„5 Tipps, wie du genug Bewegung im Alltag integrieren kannst“

 

Wenn du keine Rezepte verpassen willst, folge mir auf Facebook oder abonniere  „Deine Ernährung“ .

Merken

Merken

Merken

Merken

Trage dich ein und erhalte regelmäßig Informationen über neue Rezepte und Blogbeiträge.

Gesund mit Rohkost

Hast du dir schon dein kostenloses E-Book heruntergeladen? (Inkl. meiner 5 Lieblingsrezepte!)