Heute zeige ich dir leckere Brownies, die du nicht backen musst  –  es besteht keine Gefahr, dass du sie zu lange im Backofen lässt und sie zu trocken werden oder anbrennen.

Ich liebe die Kuchenzubereitung ohne Backofen!

Diese Rohkost Brownies schmecken schokoladig, nussig und saftig!


Brownie – Teig:

  • 200 g Walnüsse (idealerweise eingeweicht und wieder getrocknet)
  • 50 g Walnüsse grob gehackt
  • 80 g Rosinen (mind. 30 Minuten in Wasser eingeweicht)
  • 80 g Medjoul Datteln (mind. 30 Minuten in Wasser eingeweicht)
  • 30 g Kakaopulver in Rohkostqualität
  • 50 g Kokosmus im Wasserbad erwärmen
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille
  • 1 kleine Prise Salz

200 g Walnüsse in der Küchenmaschine mit dem S-Messer fein mahlen. Nun die restlichen Zutaten (ohne Einweichwasser und ohne die gehackten Walnüsse) hinzufügen und gut durchmixen, bis eine klebrige Masse entsteht. Falls der Teig zu trocken ist, etwas vom Einweichwasser der Datteln hinzugeben. Abschließend die gehackten Walnüsse unterkneten.

Die Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte rechteckige Back- oder Auflaufform (ca. 15 x 25 cm) geben, verteilen, gut andrücken und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Schokoladenguss:

  • 20 g Kokosöl
  • 30 g Kakaobutter
  • 30 g Kakaopulver
  • 70 ml Agavensirup oder 50 ml Honig

Für den Guss das Kokosöl und die Kakaobutter im Wasserbad (bis 45 Grad) verflüssigen, mit den übrigen Zutaten im Personal Blender oder mit einem Küchenhandmixer vermengen und auf den Kuchen gießen. Nochmal 1 Stunde kaltstellen.

Nun den Kuchen mit dem Papier aus der Form heben und in kleine Stücke schneiden. Im Kühlschrank sind die Brownies 1 Woche lang haltbar.


 

Für den Guss wähle ich die Kombination Kokosöl / Kakaobutter, weil ein Guss aus 100 % Kokosöl in der Wärme leicht schmilzt und 100 % Kakaobutter zu hart wird und der Schokoguss dann beim Schneiden bricht.

Noch bekömmlicher werden die Brownies, wenn du die Nüsse über Nacht einweichst und anschließend im Dörrautomat wieder trocknest. Ich muss gestehen, das mache ich auch nicht immer, weil ich nicht immer perfekt vorbereitet und organisiert bin. Wenn die Bekömmlichkeit im Vordergund steht oder für Allergiker auf jedem Fall zu empfehlen!

Diese Rohkost Brownies bereite ich zu, wenn ich Besuch erwarte, für die Party oder für den Familiensonntag.


 

Für unseren alltäglichen Leckerei- oder Energiesnack-Vorrat im Kühlschrank oder wenn es mal schnell gehen muss wähle ich eine schnelle Variante:


Rohkost Brownies schnell


Zubereitungszeit 10 – 15 Minuten:

  • 200 g Walnüsse
  • 50 g Walnüsse grob gehackt
  • 80 g Rosinen
  • 80 g Medjoul Datteln
  • 35 g Kakaopulver in Rohkostqualität
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille
  • 1 kleine Prise Salz

200 g Walnüsse in der Küchenmaschine mit dem S-Messer fein mahlen. Nun die restlichen Zutaten (ohne die gehackten Walnüsse) hinzufügen und gut durchmixen, bis eine klebrige Masse entsteht. Falls der Teig zu trocken ist, etwas Wasser hinzugeben. Abschließend die gehackten Walnüsse unterkneten.

Die Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte rechteckige Back- oder Auflaufform (ca. 15 x 25 cm) geben, verteilen, gut andrücken und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Durch das Kühlen werden sie fester und lassen sich prima in kleine Stücke schneiden.

 

schnelle Brownies

leckere Brownies

Brownies to go

 

Auch diese Brownies schmecken lecker !

 

Ich wünsche Dir viel Freude bei der Zubereitung und beim Genießen oder Verwöhnen deiner Gäste!

 

Folge mir gerne auf Facebook oder abonniere „Deine Ernährung“ und erhalte dazu mein kostenloses e-book!

MerkeMeMerkenMerken

Merken