Ein bunter Sommersalat – farbenfroh und lecker !

Oh – ist das eine Freude, wenn im Sommer die Salate, Gurken, Tomaten und Kräuter reif sind. Ich bin so dankbar über die Fülle und die Salatschüssel kommt bei uns täglich in neuen Variationen auf den Tisch.

Mit dem nachfolgenden Salat möchte ich euch zu viel „grün“ und zu farbenfrohen Salaten inspirieren.

Nach dem Rezept findest du Infos über die gesundheitliche Wirkung von Farben!


Bunter Sommersalat


Zutaten:

  • Grüne Battsalate
  • 1 kleine Salatgurke
  • je 1/4 gelbe, orange und rote Paprika
  • 1 Handvoll Cocktail Tomaten
  • 1 Bund Radischen
  • 1 Handvoll Minze

Zubereitung:

  1. Die Battsalate waschen und in kleine Stücke zupfen
  2. Gurke, Paprika und Minze sehr fein schneiden, die Tomaten halbieren, die Radischen in Scheiben schneiden.
  3. Gib alles in eine Schüssel, übergieße es mit dem Salatdressing.
  4. Gut durchmischen und servieren.

 

Sommersalate

Bunter Salat

Salatdressing Zitrone/Orange:

  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Saft von 1/2 Orange
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Orange liefert hier eine etwas fruchtig süße Note.

 

Salatdressing

 

Durch die Berücksichtigung von Farben kannst du ansprechende Gerichte kreieren, es entsteht automatisch mehr Abwechlung im Speiseplan und du kannst sicher gehen, dass du umfassend von wertvollen sekundären Pflanzenstoffen profitierst!

 

Exkurs Farbenlehre

Farbstoffe gehören zu der Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe.

Primäre Pflanzenstoffe sind Kohlenhydrate, Proteine und Fette.

Sekundäre Pflanzenstoffe kommen im Gegensatz zu den primären Pflanzenstoffen nur in geringen Mengen vor. Davon gibt es tausende verschiedene, die noch gar nicht weitreichend erforscht sind. Sie werden von der Pflanze u.a. als Abwehrstoffe gegen Schädlinge und Krankheiten, als Wachstumsregulatoren und als Farbstoffe gebildet.

Sekundären Pflanzenstoffen werden vielfältige gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben, insbesondere wenn die Pflanzen als Ganzes verzehrt werden, die Isolierung von einzelnen Substanzen ist in ihrer Wirkung eher umstritten.

Grundsätzlich gilt – wenn wir unsere Ernährung möglichst abwechslungsreich und bunt gestalten, dann nehmen wir viele wichtigen Nähr- und Farbstoffe zu uns. Bei spezifischen körperlichen Schwachpunkten, können wir diese gezielt mit der Zufuhr der richtigen Farbe stärken.

Nun zu den Farben im einzelnen:

Alle Farben gemein ist, das sie als starke Antioxidantien gelten!

Gelb:

Für die Gelbfärbung von Obst und Gemüse sind Flavonoide und Carotinoide verantwortlich. Sie sollen das Imunsystem stimulieren und gegen vielen Erkrankungen und Hautalterung vorbeugend wirken. Sie unterstützen Zellaufbau und Zellreparatur und sind besonders wertvoll in der Schwangerschaft und für Kinder.

Die Farbe Gelb wirkt aufhellend und warm auf Körper und Seele.

Hauptsächlich enthalten in: Kürbis, Mais, Kartoffel, gelbe Zucchini, gelbe Paprika, Chicoree, Pastinake, Banane, gelbe Äpfel u. Birnen, Mangos, Ananas, Zitronen, Grapefruit usw.
Gewürze: Kurkuma, Ingwer

Carotinoide kommen nicht nur in gelben Früchten vor, sondern stecken auch in orangen, roten und grünen Gemüsearten. Wichtigster Vertreter dieser rund 600 Verbindungen umfassenden Gruppe ist das Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A.


Orange:

Auch für die Orangefärbung von Obst und Gemüse sind Carotinoide verantwortlich.

Carotinoide schützen vor freien Radikalen, wirken entzündungshemmend und vorbeugend gegen viele Erkrankungen, insbesondere und Hautalterung und Augenleiden.

Orange ist die Farbe für Freude, Optimismus und Lebenslust.

Hauptsächlich enthalten in: Kürbis, Karotten, Sanddorn, Aprikosen, Orangen, Pfirsiche, Nektarinen, Mangos, Melonen, Mandarinen usw.
Gewürze: Safran, Curcuma, Chilli


Grün:

Die grüne Farbe entsteht durch das Chlorophyll. Grüne Lebensmittel helfen beim Aufbau neuer Blutzellen, wirken reinigend und entgiftend, schützen vor krebserregenden Substanzen und fördern die Wundheilung.

Grün gilt als die Farbe der Harmonie und Heilung und Regeneration.

Hauptsächlich enthalten in: Wildkräutern und allen Arten von Salat, Bohnen, Erbsen, Gurken, grüne Paprika, Avocados, Zucchini, Wirsing, Grünkohl, Spinat, Mangold, Weizengras, Brokkoli, grüne Äpfen und Birnen, grünen Weintrauben, Kiwis, Oliven usw.
Gewürze: alle grünen Kräuter z.B. Petersilie, Liebstöckel, Basilikum, Dill, Minze usw.


Rot:

Für die Rotfärbung von Obst und Gemüse ist das Lycopin verantwortlich. Auch Lycopin gilt als Fänger freier Radikale umd beugt somit Krebs vor und wirkt anregend auf das Herz-Kreislauf-System.

Hauptsächlich enthalten in: Tomaten, Chilli, rote Paprika, roten Salate wie Radicchio, Radieschen,  Rote Beete, Granatäpfel, Himbere, Erdbeeren, Kirschen, rote Johannisbeeren, Wassermelonen usw.

Gewürze: Chilli, Pfeffer


Blau:

Für die Blau- und Violettfärbung von Obst und Gemüse sind Anthocyane verantwortlich. Sie gehören zu den kraftvollsten Antioxidantien der Natur und schützen unsere Zellen vor Alterung und Entartung. Phycocyamin eine Untergruppe der Anthocyane, insbesondere vorkommend in Spirulinaalgen, soll sogar stammzellenstimmulierend wirken.

Blau fördert Ruhe und Entspannung, Violett ist die Farbe der Inspiration und Versenkung nach innen.

Hauptsächlich enthalten in: Auberginen, Rote Beete, Blaukraut, diverse Salate wie Lolo Rosso, Feigen, blaue Bohnen, Heidelbeeren, Blaubeeren, Pflaumen, schwarze Johannisbeeren, blaue Weintrauben, Holunderbeeren, Feigen, usw.
Gewürze: Salbei, Thymian, Borretsch


Weiß:

In Weiß sind alle Farben enthalten, somit wirkt es sehr umfassend. Weißes Gemüse gilt als entwässernd und macht eine schöne Haut.

Weiß ist die Farbe der Reinheit und unterstützt Reinigungs- und Klärungsprozesse.

Hauptsächlich enthalten in: Spargel, Blumenkohl, Rettich, Knoblauch, Lauch, Champignons, Chinakohl, Chicorée, Fenchel, Sellerie, Pastinake, weisse Rüben, Petersilienwurzel, Topinambur, Kokos, Litschi usw.
Gewürze: Meersalz, Meerrettich, Holunderblüten


 

Auf der Seite „Farben und Leben“ kannst du dich noch umfassender über Farben und seine Wirkungen informieren.

 

Siehe hier:

„Salat & Co“

„Soßen & Dips“

Tipps für deinen gesunden Lebenstil:

„Was uns wirklich nährt“

„5 Tipps – wie du genug Bewegung in deinen Alltag integrieren kannst“

 

Wenn du keine Rezepte verpassen möchtest, folge mir auf Facebook oder abonniere  „Deine Ernährung“

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Trage dich ein und erhalte regelmäßig Informationen über neue Rezepte und Blogbeiträge.

Gesund mit Rohkost

Hast du dir schon dein kostenloses E-Book heruntergeladen? (Inkl. meiner 5 Lieblingsrezepte!)